Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple dominiert weiterhin Schweizer Smartphone-Markt

Veröffentlicht am Freitag, 21. Februar 2014, um 07:30 Uhr von Patrick Bieri

Der Vergleichsdienst comparis.ch hat in dieser Woche seine dritte «Smartphone-Studie» veröffentlicht. Gemäss den Studienautoren wird sich das Wachstum auf dem Smartphone-Markt bald verlangsamen. Weiterhin gut positioniert auf dem Schweizer Smartphone-Markt ist Apple.

Gemäss einer Erhebung von comparis.ch besitzen bereits 69 Prozent der Schweizer oder umgerechnet 4.3 Millionen Personen in der Schweiz ein Smartphone. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Anteil der Smartphone-Nutzer um 11 Prozent an. Im Vergleich zum Januar 2012 steigerte sich die Verbreitung der Smartphones gar um 21 Prozentpunkte.
Die Studienautoren gehen allerdings davon aus, dass sich das Wachstum in diesem Jahr verlangsamen wird. Aufgrund der Befragung rechnen die Experten von comparis.ch mit einer Halbierung des Wachstums. Bis zu Beginn des nächsten Jahres dürften den Berechnungen zufolge 75 Prozent der Schweizer im Besitz eines Smartphones sein.

«Generation 50+» sorgt für Marktwachstum

Während über 90 Prozent der 15 bis 29 jährigen Schweizer ein Smartphone besitzen, ist die Smartphone-Verbreitung bei den älteren Mitbürgern noch nicht so ausgeprägt. Von den über 50 jährigen besitzen erst 43 Prozent der Schweizer ein Smartphone. Damit dürften in diesem Jahr vor allem die älteren Nutzer, die von einem klassischen Mobiltelefon auf ein Smartphone wechseln, für ein Marktwachstum sorgen.

Apple dominiert den Smartphone-Markt

Anders als in anderen Teilen dieser Welt ist Apple auf dem Schweizer Markt der klare Marktführer bei den Smartphones. 56 Prozent der Smartphones in der Schweiz sind gemäss comparis.ch iPhones. Weitere 39 Prozent der Smartphones sind mit Googles mobilem Betriebssystem Android ausgerüstet. Windows Phone kommt auf einen Marktanteil von 4 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Verteilung des Marktanteils kaum verändert.

Im Moment deutet einiges darauf hin, dass sich die Verteilung auch in naher Zukunft nicht signifikant ändern wird. Lediglich 10 Prozent der Smartphone-Nutzer wollen gemäss der Studie in diesem Jahr ihr Smartphone-Betriebssystem wechseln. Die Wechselwilligen nannten die Unzufriedenheit über die Leistung des aktuellen Gerätes als Hauptgrund für den Wechsel. 64 Prozent der Anwender will dem eigenen Betriebssystem treu bleiben.

Tablets werden stark nachgefragt — Apple auch hier Marktführer

In der Schweiz hat sich im vergangenen Jahr auch die Verbreitung der Tablets stark vergrössert. Bei der Umfrage gaben 39 Prozent der Befragten an, ein Tablet zu besitzen. Damit sind rund 2.4 Millionen Menschen in der Schweiz im Besitz eines Tablets. Im Jahr zuvor waren noch lediglich 27 Prozent der Schweizer im Besitz eines Tablets.

Auch bei den Tablets dominiert Apple den Markt. 64 Prozent der Nutzer gaben an, ein iPad zu nutzen. Weitere 23 Prozent der Anwender nutzten ein Tablet mit Android als Betriebssystem. Windows ist gemäss der Umfrage auf 9 Prozent aller Tablets installiert.

iOS verliert global Marktanteile — Grosse länderspezifische Unterschiede

Anders als in der Schweiz verringert sich in vielen Ländern der Smartphone-Marktanteil von iOS zu Gunsten von Android und Windows Phone. Im vierten Quartal 2013 hatte iOS lediglich in Japan einen höheren Verbreitungsgrad als in der Schweiz. Insgesamt sollen in Japan 61.1 Prozent der Smartphones mit iOS ausgerüstet sein.

In Italien, Frankreich und Deutschland hingegen dominiert Android den Markt der mobilen Betriebssysteme. In Italien ist Windows Phone hinter Android auf den zweiten Platz vorgerückt. In Deutschland kommt iOS auf einen Marktanteil von 13.8 Prozent. Android dominiert auch den deutschen Markt mit 77.5 Prozent Marktanteil.

Kategorie: Studien
Tags: Android, Apple, Comparis, Google, iPhone, Marktanteile, Schweiz, Smartphone, Studie, Windows

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.