Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple Quartalsbericht Q1/2018: Neue Rekorde bei Umsatz und Gewinn

Veröffentlicht am Donnerstag, 01. Februar 2018, um 22:34 Uhr von Stefan Rechsteiner

Vor wenigen Minuten hat Apple den Geschäftsbericht für das erste Fiskalquartal 2018 veröffentlicht. In der Zeitspanne zwischen Oktober und Dezember 2017 verbuchte Apple Einnahmen in der Höhe von 88.293 Milliarden Dollar (plus 12.69 Prozent gegenüber Vorjahresquartal). Der Gewinn betrug 20.065 Milliarden US-Dollar (plus 12.15 Prozent). Beides sind neue Rekord-Werte.

Apple verkaufte im Q1 2018 5.112 Millionen Mac-Computer (minus 4.88 Prozent gegenüber Vorjahresquartal) und setzte damit 6.895 Milliarden US-Dollar um (minus 3.86 Prozent), 13.170 Millionen iPads (plus 0.68 Prozent) mit 5.862 Milliarden USD Umsatz (plus 5.95 Prozent) und 77.316 Millionen iPhones (minus 1.24 Prozent) mit 61.576 Milliarden USD Umsatz (plus 13.24 Prozent). Die Bruttogewinnspanne sank leicht von 38.5 auf 38.4 Prozent, die internationalen Verkäufe steuerten 65 Prozent der Einnahmen bei.

Mit gut 77 Millionen verkauften iPhone hat Apple im Weihnachtsquartal 2017 leicht weniger Smartphones verkauft als noch im Vorjahresquartal (gut 78 Millionen). Analysten erwarteten, dass Apple im Q1 2018 über 80 Millionen iPhone absetzen würde. Apple hat trotz einem kleineren Absatz mehr Umsatz mit den Smartphones erzielt. Der durchschnittliche Verkaufspreis («ASP») eines iPhone lag im vergangenen Quartal bei 796 US-Dollar – vor einem Jahr lag dieser noch bei 694.60 US-Dollar. Der höhere ASP lässt darauf schliessen, dass sich das teure iPhone X wider jüngster Erwartungen einiger Marktbeobachter im vergangenen Quartal gut verkauft hat.

Die «Dienste», Apples Segment rund um die App Stores, Apple Music, iTunes und Co., setzten im vergangenen Quartal mit 8.471 Milliarden US-Dollar erstmals seit einigen aufeinanderfolgenden Rekord-Quartalen etwas weniger als noch im Vorquartal (Q4/2017 mit 8.501 Milliarden USD) um. Gegenüber dem Vorjahresquartal Q1/2017 mit 7.172 Milliarden US-Dollar konnten die «Dienste» dennoch ein Wachstum von 18.11 Prozent erzielen.

Mit dem Umsatz- und Gewinn-Wachstum auf neue Rekord-Werte übertraf Apple die Analysten-Erwartungen für das Weihnachtsquartal 2017.

Dividende am 15. Februar

Die seit sechs Quartalen auf 63 US-Cent pro Share gesetzte Quartalsdividende wird pro per 12. Februar verwässerter Aktie am 15. Februar 2018 ausbezahlt.

Laut Apples Finanzchef Luca Maestrani hat das Unternehmen im vergangenen Quartal 14.5 Milliarden US-Dollar aus den Barmitteln durch Dividenden und Aktienrückkäufe an die Aktionäre zurückgezahlt. Total betrug der Cash-Flow 28.3 Milliarden US-Dollar. Die bisherigen Zahlungen im Rahmen des Kaptialrückflussprogramms stieg damit auf über 248.5 Milliarden US-Dollar an.

Ausblick auf das laufende Quartal

Für das laufende Quartal rechnet Apple mit einem Umsatz zwischen 60 und 62 Milliarden US-Dollar, dies bei einer Bruttogewinnspanne von 38 bis 38.5 Prozent. Vor einem Jahr setzte Apple im Q2 noch 52.900 Milliarden US-Dollar um. Mit dieser Prognose rechnet Apple entsprechend wieder mit einem Wachstum von 13.4 bis über 17.2 Prozent. Obschon Apple somit abermals ein neues Rekord-Q2 erwartet, lagen die Erwartungen einiger Analysten für das laufende Quartal noch höher.

Interaktive Grafiken zu den Apple Zahlen

Ausführliche Analysen und Grafiken zu Apples Umsatz, Gewinn und Verkaufszahlen seit dem Jahr 2000 haben wir in einem Wissensartikel im Lexikon zusammengetragen.

Kategorie: Apple
Tags: 2018, AAPL, Apple, Q1, Quartalsbericht, Quartalszahlen, Rekord, Zahlen

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.