Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple senkt Preise vom alten iPad

9 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 03. März 2011, um 09:30 Uhr von Simon Balz

Wie schon bei der Markteinführung von neuen iPhone-Typen wurde im Anschluss an die gestrige Ankündigung des iPad 2 die Preise des Vorgängermodells gesenkt.
Wer auf die neuen Features des iPad 2 verzichten kann und sich mit einem iPad 1 zufrieden gibt, kann dabei bis zu CHF 230.- sparen: Neu kostet ein iPad 16GB WiFi CHF 479.- (früher: CHF 649.-, Einsparung: CHF 170.-), iPad 32GB WiFi CHF 579.- (früher: CHF 779.-, Einsparung: CHF 200.-) und ein iPad 64GB WiFi 679.- (früher: CHF 899.-, Einsparung: CHF 220.-). Beim Modell mit einem 3G-Chip kann sogar noch etwas mehr gespart werden: Die Preise des Modells mit iPad 16GB 3G belaufen sich auf CHF 619.- (früher: CHF 799.-, Einsparung: CHF 180.-), beim iPad 32GB 3G auf CHF 719.- (früher: CHF 929.-, Einsparung: CHF 210.-) und beim 64GB Modell mit 3G auf CHF 819.- (früher: CHF 1’049.-, Einsparung: CHF 230.-).

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im Apple Online Store (oder EDU Apple Online Store) einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 3% Provision!

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Einsparung, Hardware, iPad, Preise, Schweiz, Update

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

9 Kommentare

Kommentar von schn0rkel (#23259)

@comfreak: lisa hat schon recht - das 1. iPad war ein Schnellschuss. Zum Zeitpunkt des Releases war bereits das iPhone 4 fertig, welches Facetime und das ganze Zeugs schon hatte. D.h. Apple wusste, in welche Richtung sich die mobile Produktlinie bewegen würde und hat absichtlich ein für’s eigene Portfolio schon veraltets Gerät released. Das iPad 1.5 (die 2 verdient es mit Sicherheit nicht) hätte das erste sein müssen.

Kommentar von sash (#23260)

Liebe macprime-Redaktion, der Dativ ist dem Genitiv sein Tod! «Apple senkt Preise vom alten iPad» ... autsch! Besser wäre «Apple senkt Preise des alten iPads» oder von mir aus auch «Apple senkt Preise des alten iPad». Die Frage ist ja «wessen Preise werden gesenkt» und nicht etwa - wie im Dialekt - «wem seine Preise werden gesenkt».
Bitte nehmt das als konstruktive Kritik, denn inhaltlich seid ihr top! Diesen Kommentar könnt ihr nach einer allfälligen Korrektur auch gerne löschen.

Kommentar von Patrick Zbinden (#23261)

@sash: Auch wenn Du recht hast: Da könnte man nun lange drüber diskutieren, ob unser Einfluss des Dialekts (oder eben “vom Dialekt”) in die geschriebene Form korrekt ist.
Meine Meinung dazu: In der URL steht “.ch”, jeder versteht, was gemeint ist, es ist im Dialekt korrekt, also geht dies auch hier in Ordnung, denn wie Du auch gesagt hast: Inhaltlich ist alles in Ordnung.
Bitte nimm das als konstruktive Kritik zu Deiner konstruktiven Kritik :-)

Kommentar von bst (#23262)

@schnörkel
Deine Aussage finde ich etwas übertrieben. Natürlich hätte Apple mit dem ersten iPad warten können, um gleich das “ganze Programm” reinzupacken, wie du es erwartet hättest. Aber man kann doch nicht immer wieder den Entwicklungsprozess unterbrechen, nur weil etwas Neues und noch Interessanteres möglich wäre. Irgendwo muss doch eine Grenze gezogen werden, um ein Produkt überhaupt lancieren zu können.

Das Apple genau wusste, wohin sich die mobile Produktlinie bewegen würde, hat da kaum Einfluss. Apple schuf mit dem iPad eine neue Produktkategorie und musste diese erst zwischen Telefon und Laptop positionieren. Dass dies so reibungslos klappte, ist weder selbstverständlich noch voraussehbar. Letztlich konnte sich Apple ja nicht an der Konkurrenz orientieren, da diese mit den Netbooks bloss eine weitere Laptop-Variante bevorzugte.

Das iPad 1 - obwohl ich selbst keines besitze - halte für ein durchaus gelungenes Produkt. Den Hype um die Kameras verstehe ich nur bedingt. Ich habe meine Frontkamera am iPhone und damit Facetime noch nie benutzt.

Kommentar von lisapower (#23263)

Danke, @ schn0rkel, du hast verstanden wohin ich aus will.

Ok, ich will mal anders Formulieren, währe das iPad 2 gleich dick geblieben wie das 1 iPad, so hätte mann OSX drauf laufen lassen können und noch vieles mehr. Es gibt ja schliesslich bereits seit längerem PC Tablets. Mit ein bisschen Wissen, kann man einen Hackingtosh Tablet PC basteln. Was bringt mir das beste iPad und wenn es noch so dünn ist wie ein Blatt Papier,  wenn mann nicht mal die gängigen und standartgemässe Formate benutzen kann wie z.B Flash! Ich stehe einfach nicht auf Zensur. sorry!
Anscheinend ist Apple Design wichtiger als die Funktionen.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.