Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple TV wird für vollständige Funktionsfähigkeit von HomeKit benötigt

Veröffentlicht am Montag, 19. Januar 2015, um 13:24 Uhr von Patrick Bieri

Spätestens im zweiten Quartal 2015 dürften die ersten HomeKit-Produkte auf den Markt kommen. Damit der neue Standard vollständig genutzt werden kann, wird allerdings die Nutzung von Apple TV notwendig sein. Für Apple ist diese Massnahme unausweichlich.

Dieses Jahr dürfte insbesondere im Zeichen der Heimautomatisierung stehen: An der Technologie-Messe CES haben zahlreiche Hersteller Haushalts-Produkte vorgestellt, bei welchen mobile elektronische Geräte als Steuereinheiten dienen.

Apple hat bereits im vergangenen Jahr die iOS-Erweiterung HomeKit vorgestellt: Diese Plattform erlaubt es Herstellern, Haushalts-Produkte zu entwickeln, welche sich über das iOS-Gerät zentral steuern lassen. Dazu wird eine aktive Bluetooth- oder WiFi-Verbindung benötigt.
Bislang ist allerdings noch kein Produkt auf dem Markt erhältlich, welches mit HomeKit kompatibel ist — angekündigt wurden mittlerweile aber einige.

Sprachbefehle aus der Ferne nur mit Apple TV

Auch Apples digitaler Sprachassistent Siri ist mit HomeKit kompatibel: So kann in Zukunft beispielsweise das Licht mit einem Sprachbefehl ausgeschaltet werden.

Siri wird immer dann die HomeKit-Geräte steuern können, wenn sich der Nutzer des iOS-Gerätes in demjenigen WiFi-Netzwerk befindet, wie es auch die zu steuernde Einrichtung ist.

Wer aus der Ferne seine Geräte per Sprachbefehl steuern will, muss gemäss einem Bericht von TheVerge ein Apple TV der dritten Generation besitzen. All diejenigen, welche ihre Haushalts-Geräte aus der Ferne per App steuern möchten, brauchen dafür kein Apple TV.

Apple: Netzwerkprobleme verhindern

Gegenüber Ars Technica begründete Apple die Erfordernis von Apple TV mit dem Hinweis, dass Apple TV als Eintritts-Tor in das lokale Netzwerk des Nutzers dient. Die Konfiguration der einzelnen Produkte wäre ohne Apple TV zu fehleranfällig.

Damit die HomeKit-Geräte auch aus der Ferne fehlerlos angesteuert werden können, muss auf allen Geräten dieselbe Apple ID installiert sein.

Apple hat noch Arbeit vor sich

Ungenannte Produzenten von HomeKit-Produkten zeigten sich an der CES unzufrieden mit der Arbeit von Apple: Zahlreiche Funktionen sollen bis jetzt nicht genutzt werden können.

Apples Lizenzprogramm für HomeKit wurde allerdings gerade erst gestartet. Damit hat Apple vor dem offiziellen Produkt-Start noch Zeit, um Verbesserungen an der Software vorzunehmen.

Die Produzenten der Zubehör-Artikel rechnen mit einem Produkt-Start im zweiten Quartal 2015.

Kategorie: Technik
Tags: Apple, Apple TV, CES, CES 2015, Hausautomation, HomeKit, iOS, Software, Technologie

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.