Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple verlängert Lieferzeit für iMacs erneut

14 Kommentare — Veröffentlicht am Dienstag, 05. Februar 2013, um 07:31 Uhr von Patrick Bieri

Apple hat im Apple Online Store erneut die Lieferzeiten für die beiden iMac-Modelle angepasst. Die geschätzte Lieferdauer wurde für die beiden 21.5-Zoll-iMacs auf «drei bis vier Wochen» erhöht. Zuvor gab Apple eine Lieferzeit von «zwei bis drei Wochen» an. Ebenfalls verlängert wurde die Lieferzeit für die beiden 27-Zoll-iMacs. Kunden, welche den iMac jetzt über den Apple Online Store bestellen, müssen mit einer Wartezeit von «vier bis sechs Wochen» rechnen. Zuvor gab Apple noch an, dass man den iMac innerhalb von «drei bis vier Wochen» erhält.

Seit dem Launch der neuen iMacs hat Apple Mühe genügend iMacs herzustellen. Der 21.5-Zoll-iMac kam Ende November 2012 auf den Markt und war für längere Zeit innerhalb von «sieben bis zehn Geschäftstagen» lieferbar. Vor zwei Wochen erhöhte sich allerdings beim 21.5-Zoll-iMac die Lieferzeit. Welchen Grund es für die Erhöhung der Lieferzeit beim 21.5-Zoll-iMac gibt, wurde nicht bekannt.
Bereits seit dem Beginn der Auslieferung im Dezember gibt es längere Wartezeiten beim 27-Zoll-iMac. Angeblich bereitet es den Zulieferern Probleme, das Display in der gewünschten Qualität zu laminieren.
Die Produktionsprobleme verärgern nicht nur die wartenden Kunden, sondern auch die Börsianer. Unter anderem aufgrund der Produktionsprobleme verkaufte Apple nach eigenen Angaben im vergangenen Quartal 700’000 iMacs weniger. Die Aussage von Tim Cook, dass das letzte Quartal eine Woche weniger lange gedauert hat, beruhigte die Analysten nicht. Tim Cook ging anlässlich der Quartalszahlen-Konferenz davon aus, dass auch in diesem Quartal die iMac-Produktion der iMac-Nachfrage hinterherhinken wird.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Apple Online Store, Display, Europa, iMac Late 2012, Lieferung, Mac, Produktion, Qualität, Schweiz, Zulieferer

14 Kommentare

Kommentar von sayhello (#26433)

Sie verkaufen halt lieber iPhones und iPads. Langsam aber sicher sollten sie sich Gedanken machen. iMac praktisch nicht lieferbar, die 21” Version ohne Fusion-Drive ist eine Zumutung was die Performance angeht, Mac Pro veraltet und darf ab März auch nicht mehr verkauft werden. Liebe Freunde aus Cupertino vergesst bitte nicht die Leute die euch all die Jahre die Stange gehalten haben und nicht nur iPads und iPhones mögen.

Kommentar von Arthur (#26434)

Da ich dringend einen neuen Mac benötige (alter iMac defekt), aber keinen in überschaubarer Zeit erhalten kann, stellt sich doch immer mehr die Frage auf Windows umzusteigen. Kostet wohl auch einiges (Software usw.) aber wenn Apple nicht in der Lage ist zu liefern bleibt einem ja nichts anderes übrig.
Apple tut sich derzeit keine Gefallen mit ihrer Produktpolitik.

Kommentar von Arthur (#26437)

@ Stefan Rechsteiner: Ich habe nicht gesagt, dass ich umsteigen werde, sondern das sich immer mehr die Frage stellt umzusteigen. Was will ich mit einem MacMini oder Macbook bei anspruchsvollen Arbeiten. Es nützt mir auch nichts auf einen iMac zu warten, der eigentlich schon seit November in ausreichenden Mengen zur Verfügung stehen sollte. So wie das im Moment aussieht wird der neue iMac immer noch nicht in ausreichenden Mengen zur Verfügung steht, wenn der nächste “neue” vorgestellt wird.

Kommentar von Arthur (#26439)

Was ich mache? DTP, viel Bildbearbeitung und gelegentlich auch mal n Video. Für die Webseiten reicht es aus.
Allerdings hat die Wartezeit auch etwas gutes, ich kann für das nächst größere Modell sparen. Aber ewig kann ich auch ich auch nicht mehr warten, mehrere Aussetzer pro Tag sind entschieden zu viel.
Ich würde auch lieber bei OSX bleiben, schliesslich bin ich schon seit zwanzig Jahren dabei. Aber wenn Apple es nicht fertig bringt einen reibungslosen Übergang von einem zum andren Modell zu sichern, muss ich auch in Zukunft mit solchem Chaos rechnen.

Kommentar von mbl (#26442)

Nicht falsch verstehen, aber wenn man keine Kiste bestellt, dann kann man auch keine kriegen. Wenn man etwas demnächst braucht, wieso nicht gleich bestellen? Bezahlt wird dann ja erst bei Lieferung.

Ich musste etwa einen Monat auf meinen iMac warten, aber das Warten hat sich gelohnt.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.