Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Neues zur Apple Watch: Ab 349 US-Dollar erhältlich und Pflicht zum täglichen Laden

14 Kommentare — Veröffentlicht am Montag, 09. März 2015, um 21:53 Uhr von Patrick Bieri

Apple hat am Special Event vom 9. März neue Details zur Apple Watch bekannt gegeben: Die Apple Watch wird ab dem 10. April in einigen Ländern bestellbar sein und am 24. April erstmals ausgeliefert werden. Die günstigste Apple Watch wird 349 US-Dollar kosten. Die Apple Watch Edition wird mindestens 10'000 US-Dollar kosten.

Anlässlich des Special Events vom 9. März hat Apple zusätzliche Details zur Apple Watch bekannt gegeben. Ab dem 10. April können Kunden in Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Japan, dem Vereinigten Königreich und in den USA die Apple Watch bestellen. Das Gerät wird ab Freitag, dem 24. April, in diesen Ländern in den Verkauf gelangen.

Batterielaufzeit: 18 Stunden

Die Batterielaufzeit der Apple Watch gehörte bislang zu den bestgehütetsten Geheimnissen von Apple. Nun hat sich Tim Cook zum ersten Mal konkret dazu geäussert: Der Akku wird an einem typischen Tag nach 18 Stunden leer sein, wie Cook sagte. Die Apple Watch muss demzufolge jeden Tag (oder in jeder Nacht) aufgeladen werden.

Bei dieser Formulierung stellt sich allerdings die Frage, was Apple unter einem typischen Tag versteht. Dazu äussert sich das Unternehmen nicht.

Probieren im Apple Store

Die Apple Watch kann ab dem 10. April in ausgewählten Apple Stores ausprobiert werden. Apple wird in diesen Geschäften spezielle Tische bereitstellen, an welchen die Apple Watch getestet werden kann.

Die Angestellten sollen spezifische Trainings erhalten haben, um die Apple Watch bestmöglich zu präsentieren.

Zusätzlich wird die Apple Watch ab dem 10. April auch in der Galeries Lafayette in Paris, dem Einkaufszentrum Isetan in Tokyo und im Einkaufszentrum Selfridges in London ausgestellt sein.

Preis: Über 10’000 US-Dollar für ein technisches Gerät

Die Apple Watch wird von Apple in drei verschiedenen Versionen angeboten. Jede dieser drei Versionen ist wiederum in den beiden Grössen 38 mm und 42 mm verfügbar.

Die Apple Watch Sport wird zu einem Preis von 349 US-Dollar (38 mm) und 399 US-Dollar (42 mm) angeboten.

Die Apple Watch wird zwischen 549 US-Dollar und 1099 US-Dollar kosten. Der Preis unterscheidet sich je nach Art des gewählten Bandes. Die 42-mm-Version der Apple Watch wird 50 US-Dollar teurer sein.

Die Apple Watch Edition ist die teuerste Apple Watch. Diese intelligente Uhr wird mindestens 10’000 US-Dollar kosten. Dieses Modell wird nicht in allen Filialen verfügbar sein.

Kategorie:
Tags: Apple, Apple Watch, Deutschland, Intelligente Uhr, Technologie, Tim Cook, USA, Verkauf

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

14 Kommentare

Kommentar von MacDan (#28676)

Niemand wird gezwungen, die Apple Watch zu kaufen, öffentlich motzen ist für gewisse Leute lebenserfüllend geworden :-)
Ich bin sehr neugierig, ich werde mir am ersten Tag eine Apple Watch Sport kaufen. Dieser erste Wurf wird noch seine Grenzen haben, aber die Perspektiven finde ich spannend, da will ich dabei sein.

Kommentar von Vigi (#28678)

Dass die Apple Watch nicht gerade billig sein wird, war abzusehen. Ziemlich absurd finde ich allerdings den Aufpreis, den man für gewisse Armbänder bezahlt, bzw. den Preis für ein solches Armband an sich. Da haut Apple je nach Modell nochmals 100, 200 oder 400 USD drauf.

Kommentar von Vigi (#28680)

@Michi: Zugegeben. Die Marge wird aber doch ziemlich gut sein. Und die Auswahl hätte ausser dem Sport Band auch andere günstigere Varianten umfassen können. Ich habe eine Tissot T-Touch, da ist der Preisunterschied zwischen Silikon- und Metallarmband nicht so gross. Aber die Apple Watch soll halt nicht zuletzt ein exklusives Accessoire sein (Beschreibung zum einen Leder-Armband: ‘A small French tannery established in 1803 produces the supple Granada leather for this elegant band…’).

Kommentar von Anne (#28682)

Die Apple Watch als Sportuhr wäre eine interessante Option für meinen Laufsport. Der große Nachteil ist die Kopplung mit dem iPhone, ich müsste beide Geräte mitschleppen. Das Design der Apple Watch gefällt mir sehr gut, die kurze Akkulaufzeit weniger, aber in ein winziges Gehäuse passt nur ein winziger Akku. Aber auch eine normale gute Sportuhr ist auf Dauer keine Lösung wegen der fehlenden Interaktionsmöglichkeiten.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.