Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apples magnetisches Ladekabel für die Apple Watch neu auch mit USB-C

Veröffentlicht am Montag, 22. Oktober 2018, um 07:12 Uhr von Stefan Rechsteiner

Das 30 Zentimeter lange «magnetische Ladekabel» für die Apple Watch gibt es seit neuestem mit einem USB‑C-Anschluss. Damit lässt sich die Uhr von Apple ohne Adapter direkt mit dem ultrakompatken MacBook, neueren MacBook Pro oder iMac, USB-C-Netzteilen und -Akkus und anderen Computern und Geräten mit USB-C verbinden.

Bisher war das Ladekabel nur mit dem bisher herkömmlichen rechteckigen USB-A-Anschluss verfügbar. Ebendieses ist weiterhin erhältlich – alternativ auch in einer ein oder zwei Meter langen Ausführung.

Weiterhin ein USB-A-Kabel legt Apple derweil dem «magnetischen Ladedock» für die Apple Watch bei.

Apple und USB-C

Als das ultrakompakte MacBook auf den Markt kam, galt Apple als einer der Vorreiter bezüglich USB Type-C. Der neue Anschluss war gar der Einzige, über den das dünne Notebook verfügte. Bald zog Apple ach beim MacBook Pro nach. Und auch der iMac bekam den neuen Universal-Standard spendiert. Bei den iOS-Geräten aber ist Apple in der Zwickmühle: Man will offenbar den (kompakteren) eigenen «Lightning»-Stecker nicht aufgeben und setzt beim iPhone und iPad deshalb weiterhin auf den proprietären Anschluss. Glaubt man den aktuellen Gerüchten, so wird das zumindest beim iPad Pro bald nicht mehr so sein: Die nächste Tablet-Generation soll über einen USB-C-Anschluss verfügen. Vorgestellt werden könnte diese noch diesen Monat. Für am 30. Oktober hat Apple einen Special Event angekündigt.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Apple Watch, Lightning, USB, USB Type-C

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.