Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Auch Le Temps hat Infos zu iPhone-Start am 29. Februar in der Schweiz

20 Kommentare — Veröffentlicht am Sonntag, 03. Februar 2008, um 14:36 Uhr von Stefan Rechsteiner

Nachdem wir bereits Mitte Januar berichteten, dass das iPhone bereits im Februar die Schweiz erreichen könnte, berichtet nun auch Le Temps über dasselbe Gerücht. Eine «interne Quelle» bei der Swisscom habe verraten, dass am 29. Februar das iPhone auf den Schweizer Markt kommt. MacWorld.uk berichtet derweil auch über ähnliche Gerüchte betreffend Italien und Spanien - auch diese beiden Länder sollen das iPhone noch im Februar erhalten.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Gerüchte, iPhone, Mac-Szene, Schweiz

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

20 Kommentare

Kommentar von dakis (Gelöschter User) (#3400)

müsste heissen: auch Le Temps plappert das substanzlose Gerücht nach, welches seit Monaten kursiert und von der Swisscom schon längst dementiert wurde :-/ Hierüber würde doch schon zig mal berichtet. Schloter hat das ganze schon höchstpersönlich und vor laufender Kamera dementiert (und gleich gesagt, dass man an der 2G Variante kein Interesse habe).

Die SC bringt das iPhone erst, wenn die 3G Version fertig ist. Und das wird nicht im Februar, sondern erst im 3. oder 4. Quartal der Fall sein.

Nach dem Flopp des iPhone in Deutschland und England dürfte klar sein, dass es die aktuelle Version in keinen weiteren europäischen Ländern mehr geben wird. Diese ist immerhin schon über ein Jahr alt und war schon damals veraltet.
Inzwischen hat sich das Konsumverhalten in Europa drastisch geändert - immer mehr Leute setzen auf schnelles Internet und das Surfen unterwegs über UMTS und HSDPA boomt enorm. Ein teures “High-End” Gerät, welches kein UMTS kann und auch nicht als Modem verwendet werden kann, hat keine Chance in der Schweiz. Dessen ist sich die Swisscom mit Garantie bewusst.
Warum sollten sie ein Gerät bringen, das die Möglichkeiten des eigenen Netzes nicht ausnutzen kann? Die SC bringt seit Jahr und Tag nur noch aktuelle Geräte…

Kommentar von Erni (#3401)

Ich würde mich riesig freuen, auch wenn ich schon seit 4 Monaten ein Iphone besitze.
Aber ich glaube einfach nicht, dass man innert 3-4 Wochen PR, Marketing und alles machen kann, auch wenn wir Apple-Fanatiker diesen TamTam nicht brauchen.
Also wenn es wirklich so sein sollte, muss in den nächsten 5-7 Tagen eine offizielle Meldung von Swisscom, Orange oder wer auch immer kommen. Sonst wird es vielleicht noch bis Weinachten dauern…

Kommentar von dakis (Gelöschter User) (#3403)

@schlogginator - als ehemaliger iPhone Besitzer bin ich da genau gegenteiliger Meinung. ich konnte damit in erster linie nichts anfangen weil: EDGE sacklangsam ist und ich das Handy auch als Modem benötige. Zudem ist die Tastatur auf dem Teil einfach unbrauchbar.

Die Zeiten sind vorbei, wo man: ein Handy, ein UMTS-Modem, ein GPS Gerät und eine externe Bluetooth Tastatur rumschleppen wollte. Daher: iPhone 1.0: nice try.

Kommentar von dakis (Gelöschter User) (#3406)

@Christian:

“The sources appear to be rather good” - Welche “sources”? KEIN EINZIGER der Artikel nennt eine plausible Quelle. Alle sprechen von “gut informierten Insidern”. Das kann ja jeder rauslassen. Im Ernst: der Blog Eintrag ist für den Hintern.

Nochmals: das 3G iPhone KOMMT NICHT AM 29.2. und sicher nicht zuerst bei der Swisscom. Wie kommt überhaupt jemand auf die Idee, dass Apple sowas in der Schweiz zuerst lancieren würde? Das ist doch ein Witz.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.