Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Christian Bale für die Rolle von Steve Jobs bestätigt

Veröffentlicht am Freitag, 24. Oktober 2014, um 07:24 Uhr von Stefan Rechsteiner

Nun hat das Rätselraten ein Ende: Christian Bale wird im Film von Sony über das Leben und Wirken von Steve Jobs den Apple-Gründer und -Visionär verkörpern.

Drehbuchautor Aaron Sorkin hat in einem Bloomberg-Interview den Gerüchten um die Besetzung von Steve Jobs im kommenden SONY Bio-Pic ein Ende gesetzt. Der Oscarpreisträger bestätigte, dass Christian Bale die Rolle übernehmen wird.

In den vergangenen Monaten wurde heftig darüber spekuliert, wer die prestigeträchtige Rolle übernehmen könnte. Im engeren Favoriten-Kreis war angeblich auch Leonardo DiCaprio. Dieser soll das Projekt aber erst kürzlich abgelehnt haben. Bale galt bereits früh in der Produktion des Films als einer der Favoriten für die Rolle.

Sorkin nannte im Interview auch einige wenige neue Details über den Film. So soll Steve Jobs Charakter «in jedem einzelnen Bild» vorkommen und so viel Sprechen müssen, wie andere «in drei Filmen zusammen».

Ausschnitt aus dem Bloomberg-Interview

Die Dreharbeiten dürften in den kommenden Monaten beginnen. Wann der Film in die Kinos kommt ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Regie führen wird der Oscar-Preisträger Danny Boyle («The Beach», «Trainspotting», «Slumdog Millionaire»).

Kein Vorsprechen

Christian Bale, der 2011 für seine Nebenrolle in «The Fighter» einen Oscar erhielt, hat laut Sorkin für die Rolle nicht vorsprechen müssen. Der Drehbuchautor erläuterte im Interview aber, dass es eine Sitzung gab, über welche Bale für die Rolle ausgewählt wurde.

Neben seiner Oscar-prämierten Rolle in «The Fighter» ist Bale vor allem auch für sein Schauspiel als Patrick Bateman in American Psycho und für seine Verkörperung des Batman in der «Dark Knight»-Triologie von Christopher Nolan bekannt. Dieses Jahr war Bale mit seiner Hauptrolle in «American Hustle» erneut für einen Oscar nominiert.

Schauspieler Christian Bale (links) und junger Steve Jobs (rechts)

Film basiert auf offizieller Biografie

Die von Sony produzierte Verfilmung von Steve Jobs Leben basiert auf Walter Isaacsons offizieller Steve-Jobs-Biografie. Das Studio sicherte sich die Rechte an der Biografie bereits kurz nach dessen Erscheinung. Für die grosse Leinwand adaptiert wird das Buch vom Oscar-prämierten Drehbuchautor Aaron Sorkin. Dieser hat sich bereits mehrmals über das Drehbuch geäussert. Sorkin sagte beispielsweie, dass sich der Film um drei Episoden aus Steve Jobs Leben drehen wird. Demnach sollen drei Produkt-Lancierungen nacherzählt werden. Laut Sorkin soll der Film «kein normales Biopic» werden wird. «Es ist nicht die Geschichte von Steve Jobs — es ist etwas anderes als das.» Sorkin sagte zudem einmal, Jobs sei eine faszinierende Figur — «Zum einen Teil ein Held. Zum anderen Teil ein Anti-Held.».

Dieser Film ist nicht zu verwechseln mit der Indie-Verfilmung von Steve Jobs Leben, bei welchem Ashton Kutcher die Hauptrolle spielt. «jOBS» kam im Herbst 2013 in die Kinos und ist seit April dieses Jahres auf DVD oder im iTunes Store verfügbar.

Kategorie: Kreativ
Tags: Aaron Sorkin, Apple, Biografie, Christian Bale, Danny Boyle, Film, Leonardo DiCaprio, Sony, Steve Jobs, Walter Isaacson

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.