Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Daily Retrospectiva vom 18. Juni 2015

Veröffentlicht am Donnerstag, 18. Juni 2015, um 20:00 Uhr von Stefan Rechsteiner

In der «Retrospectiva» fassen wir seit langem die wichtigsten und interessantesten Geschichten der Woche zusammen. Mit der neuen «Daily Retrospectiva» blicken wir nicht mehr nur erst Ende Woche auf interessante Stories der vergangenen Tage zurück, sondern neu täglich. Während fünf Tagen die Woche gibt es neu eine kompaktere, dafür aktuellere Version des beliebten Rückblicks.

Die «Daily Retrospectiva» startet vorerst in einer Testphase. Inhaltlich lehnt sich der neue Tagesrückblick an die bisherige wöchentliche Retrospectiva an. Im Umfang (Inhalt und Funktional) wird es im Verlaufe der Testphase noch Änderungen geben. Vorerst darf die «Daily Retrospectiva» deshalb als «Public Beta» betrachtet werden.

Für Feedback haben wir offene Ohren — übrigens auch sonst immer. Gerne erhalten wir Rückmeldungen über unser Kontakt-Formular.

News des Tages

Apple lässt schwerwiegende Sicherheitslücken in OS X und iOS monatelang offen

Heute um 06:56 Uhr

Aus der Community

News
 

Re: «iTunes: Doppelte Lieder löschen»

Heute um 15:18 Uhr
Kommentar
 

Re: «Details zu Apple Music (Update: Schweizer Preis)»

Heute um 12:30 Uhr
News Avatar

Re: «iTunes: Doppelte Lieder löschen»

Gestern um 21:44 Uhr

Services

Bild zur Aktion

Messaging-App «Threema» zum halben Preis

Vom Donnerstag, 18. Juni 2015 bis Sonntag, 21. Juni 2015

Ausserdem aktuell

Kein Bild

Erste Gerüchte zur Apple Watch 2

Lieber früher als später: die ersten Gerüchte zu einer mutmasslichen zweiten Version der Apple Watch machen seit heute die Runde im Netz. Darunter: eine FaceTime-Video-Kamera, mehr Unabhängigkeit vom iPhone, neue Editionen (zwischen 1000 und 10’000 USD) und eine etwa gleich starke Batterie. Vorgestellt werden soll diese laut den Spekulationen im 2016.

Wikipedia fürs Bücherregal

Wikipedia fürs Bücherregal

«7600 Bände, 11,5 Millionen Artikel: Der Künstler Michael Mandiberg will die englischsprachige Wikipedia ausdrucken. In New York werden einige Bände ausgestellt. Das Hochladen an eine On-Demand-Druckplattform soll bis zu zwei Wochen dauern.»

Ferien-Suchanfragen zeigen Unterschied zwischen iPhone- und Android-Nutzer

Ferien-Suchanfragen zeigen Unterschied zwischen iPhone- und Android-Nutzer

Das Reise-Portal Trivago hat die Suchanfragen, die auf dem Portal ausgeführt werden, untersucht und dabei ein Vergleich zwischen solchen von iOS- und Android-Geräten gemacht. Fazit: iPhone-Nutzer suchen sich mit einem Durchschnittspreis von 113 Pfund teurere Destinationen aus als Android-Nutzer mit durchschnittlich 92 Pfund.

Kein Bild

Microsoft kehrt zu seinen Wurzeln zurück

«Der Hardwarebereich wird in das Softwareteam integriert. Bedeutet dies, dass Microsoft aufhören wird, Hardware zu machen? Und was passiert mit dem Windows-Phone?»

Definitiv 41 neue Emojis in Unicode v8

Definitiv 41 neue Emojis in Unicode v8

Das Unicode Konsortium hat sich auf den Umfang an neuen Emojis in der nächsten Unicode-Version geeinigt. 41 neue Emojis werden hinzukommen — es sind dies: Bottle With Popping Cork, Burrito, Cheese Wedge, Hot Dog, Popcorn, Taco, Turkey, Unicorn Face, Badminton Racquet, Cricket Bat And Ball, Field Hockey Stick And Ball, Ice Hockey Stick And Puck, Table Tennis Paddle And Ball, Volleyball, Upside-Down Face, Face With Rolling Eyes, Zipper-Mouth Face, Money-Mouth Face, Face With Thermometer, Nerd Face, Thinking Face, Face With Head-Bandage, Robot Face, Hugging Face, Sign Of The Horns, Amphora, Crab, Bow And Arrow
Lion Face, Scorpion, Prayer Beads, Kaaba, Mosque, Synagogue, Menorah With Nine Branches und Place Of Worship. Ausserdem sind die fünf Hauttypen für Emojis, die Apple bereits seit iOS 8.3 und OS X 10.10.3 anbietet, ebenfalls Teil des neuen Unicode 8. Wann (und ob) Apple die neuen Emojis in die Systeme einpflegen wird, ist noch unbekannt. Bereits berät das Konsortium über Version 9 — diese Spezifikation wird dann voraussichtlich Mitte 2016 fertiggestellt.

Kein Bild

Suchmaschine DuckDuckGo legt kräftig zu, dank NSA-Enthüllungen und Apple

Seit den Enthüllungen rund um die NSA und seit Apple die Suchmaschine standardmässig sowohl in Safari für OS X als auch in iOS als Option für die Internetsuche anbietet, haben die Suchanfragen über die «sichere» Suchmaschine um 600 Prozent zugelegt.

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: Android, Apple, BÜPF, Beta, Cupertino, Daily Retrospectiva, Facebook, Gerüchte, Google, Hardware, Internet, iOS, iPhone, iTunes, Mac, Microsoft, OS X, Retail, Safari, Schweiz, Software, Swisscom, Update, USA, Video, Werbung, Windows

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.