Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Erneuter Kursverlust bei Apple Aktie — mögliche Gründe

Veröffentlicht am Montag, 01. Juli 2013, um 08:52 Uhr von Stefan Rechsteiner

Seit einem Monat ist der Aktien-Kurs von Apple wieder im stetigen Sinkflug begriffen. Besonders die letzten beiden Wochen setzten dem Wertpapier des iPhone-Herstellers wieder zu. Nach Mitte April zum zweiten Mal in diesem Jahr sank der Aktien-Kurs in der letzten Woche auf unter 400 US-Dollar. Gründe für das erneute Minus gibt es mehrere.

Zuerst war es die WWDC, die zum Teil negativen Reaktionen auf das neue Design von iOS 7 und die «fehlende Innovation bei Apple», welche den erneuten AAPL-Sinkflug anzettelten. Trotz allen Präsentationen zur WWDC wird Apple — abgesehen von den neuen MacBook Airs — wohl bis im Herbst keine neuen Produkte auf den Markt bringen können. Eine Produkte-Durststrecke die von der Börse nicht goutiert wird. Vergangene Woche kamen dann noch weitere Faktoren für den AAPL-Sinkflug hinzu.

Im Verlaufe der letzten Woche sorgte unter anderem ein Bericht von Jefferies-Analyst Peter Misek für Aufsehen. Laut Misek verkaufen sich die iPhones derzeit nicht gut. Aktuell seien doppelt so viele iPhones vorrätig als üblich. Apple werde deshalb in der zweiten Jahreshälfte 2013 angeblich nur noch 85 statt wie geplant 110 Millionen iPhones produzieren. Der Analyst reduzierte in der Folge auch das Kursziel der Apple-Aktie von 420 auf 405 US-Dollar.

IDC veröffentlichte letzte Woche eine Studie, welche aufzeigt, dass Apple in Westeuropa markant an Smartphone-Marktanteilen verloren haben soll, während sich die Android-Konkurrenz weiter Anteile anhäufen konnten. Gegenüber dem ersten Quartal soll Apple im vergangen zweiten Quartal 2013 in Westeuropa 11 Prozent seines Marktanteiles verloren haben und steht nun bei 20 Prozent Marktanteil. Sony folgt mit 10 Prozent auf Platz 3, während Samsung mit 45 Prozent unangefochten auf Platz 1 steht. Samsung wuchs im Jahresvergleich um 31 Prozent, während Sony gar um 100 Prozent zulegen konnte.

«The Times of India» berichtet derweil, dass Apple in Indien aus der Liste der «5 grössten Smartphone-Herstellern» geflogen sei. Laut den Zahlen von IDC dominieren Android-Geräte mit 90 Prozent Marktanteil den Indischen Markt. Anders sieht dies jedoch die Credit Suisse, welche für Apple in Indien noch vor kurzem ein 400-Prozent-Wachstum ausrechnete.

Ein Bericht über immer mehr unzufriedene Apple-Angestellte dürfte ebenfalls für die angespannte Stimmung an der Börse gesorgt haben. Laut Global-Equities-Analyst Trip Chowdry künden immer mehr Apple-Angestellte und wechseln zu Konkurrenten wie Google und Facebook. Laut Chowdry soll sich der immense Kursverlust von Apples-Aktie von über 40 Prozent gegenüber dem Allzeithoch vom vergangenen September negativ auf die Moral der Mitarbeiter niederschlagen. Im gleichen Zeitraum ist beispielsweise die Aktie von Google um 25 Prozent gestiegen.

Nach der Bekanntgabe der eigentlich blendenden letzten Quartalszahlen Mitte April stürzte die Apple-Aktie an der New Yorker Technologiebörse NASDAQ in den Folgetagen regelrecht ein. Zwischenzeitlich notierte das Papier erstmals seit Ende 2011 wieder bei unter 400 US-Dollar. Anfang Mai erholte sich das Papier dann wieder. Letzte Woche nun sank der Kurs erneut auf unter 400 US-Dollar. Am Freitag-Morgen erreichte der AAPL-Kurs mit einem Wert unter 390 US-Dollar beinahe wieder das Jahrestief vom 19. April 2013. Geschlossen hat das Papier am Freitag-Abend bei 396.53 US-Dollar — dies entspricht einem Wochenminus von 16.97 US-Dollar bzw. 4.1 Prozent.

Die Zahlen des gestern zu Ende gegangenen dritten Fiskalquartal 2013 wird Apple wahrscheinlich am 23. Juli bekanntgeben.

Kategorie: Specials
Tags: AAPL, AAPL Retrospectiva, Aktien, Börse, Credit Suisse, Facebook, Global Equities, Google, IDC, Indien, iOS 7, Jefferies, MacBook Air, NASDAQ, Peter Misek, Samsung, Sony, Statistik, Technologiebörse, Trip Chowdry, Westeuropa, WWDC

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.