Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple zeigt ersten Blick auf tvOS 10

Veröffentlicht am Montag, 13. Juni 2016, um 19:28 Uhr von Stefan Rechsteiner

Erst im vergangenen Herbst wurde die Settop-Box Apple TV in der vierten Generation mit dem neuen Betriebssystem «tvOS» auf den Markt gebracht. Nun zeigt Apple mit tvOS 10 bereits die nächste grosse Version des Apple-TV-Betriebssystems.

Die neue Version des Betriebssystems «tvOS» bringt verschiedene Optimierungen und einige Neuerungen auf die Settop-Box «Apple TV». Siri erhält neue Fähigkeiten, «Single Sign-on» erleichtert das Anmelden in tvOS-Apps und Entwicklern werden zahlreiche neue Möglichkeiten für die Apple-TV-Apps geboten.

Siri wird mächtiger

Nicht nur bei iOS und neu auch macOS, sondern auch auf tvOS wird der digitale Assistent immer klüger und vielseitiger. Siri kann — wo verfügbar — mittlerweile über 650’000 TV-Folgen und Filme durchsuchen. Wann der digitale Assistent auf tvOS aber auch in der Schweiz startet, bleibt weiterhin unklar. Immerhin spricht Apple in der Pressemitteilung zu tvOS 10 davon, dass Siri «in noch mehr Ländern» mit erweiterten Funktionen verfügbar sein werde. Welche Länder dies sein werden und ob erst zur Lancierung von tvOS 10 oder schon früher oder später, darüber verliert der Mac-Hersteller bisher kein Wort.

Wo verfügbar, kann mittels Siri nun bei Filmen auch nach Themen gesucht werden. Beispielsweise kann so nach einem Film basierend auf dessen Inhalt oder auf einem Thema gefragt werden. Apple nennt dazu Beispiele wie «Zeige Filme über Baseball», «Finde Dokumentationen über Autos» oder «Finde High-School-Komödien aus den 1980er Jahren». Auch YouTube kann neu mit Siri durchsucht werden — «Suche auf YouTube nach niedlichen Mops-Videos.» — dies «noch in diesem Monat» so Apple.

Apps mit Live-Kanälen können mit Siri direkt aufgerufen werden — «Schaue CBS News» oder «Schaue ESPN».

Apple TV wird mit tvOS 10 und iOS 10 zur Hausbasis von per HomeKit verbundenen Geräten — und ermöglicht somit auch Fernverwaltung. Zur Steuerung gehört natürlich auch die Möglichkeit, diese Geräte direkt über Siri zu steuern — «Das Licht ausschalten» oder «Die Temperatur auf 21 Grad einstellen».

Single Sing-on für Apps

Wer ein neues Apple TV nutzt, wird es auch schon gemerkt haben: Nutzt man mehrere Apps in denen man sich mit einem Benutzerkonto anmelden muss, gestaltet sich das erstmalige Einrichten der Dienste eher aufwändig. Meist muss dazu eine Kombination von Eingaben auf der Settop-Box und über den Browser auf dem Mac oder iPhone vorgenommen werden, um die Anmeldung abzuschliessen. Neu soll eben dieser mühsame Schritt markant vereinfacht werden — mit einem «Einmal-für-alles-Anmelden»-System.

Ab dem Herbst müssen sich so Apple-TV-Kunden nur noch einmal auf Apple TV anmelden. Mit dem «Single Sing-on»-System und unterstützten Apps wird dann beim Einrichten neuer Dienste automatisch dieses Login übernommen und es sind keine weiteren Anmelde-Einstellungen nötig. Noch ist unklar, ob dieser Dienst global verfügbar sein wird, oder vorerst nur in den USA für Pay-TV-Angebote gilt. Die «Single Sing-on»-Funktion wird jedenfalls sowohl für tvOS 10 auf Apple TV wie auch auf iOS 10 auf dem iPhone und iPad verfügbar sein.

Neue Remote-App
Neue Remote-App

Mehr Möglichkeiten für Entwickler

Mit diversen neuen und erweiterten SDKs können Entwickler künftig noch interessantere und vielseitigere Apps für Apple TV entwickeln. Neu sind insbesondere «ReplayKit», mit welchem zum Beispiel Spiel-Szenen aufgezeichnet und live übertragen werden können; «PhotoKit», mit welchem Drittanbieter-Apps auf Fotos und Videos der iCloud Fotomediathek und dem iCloud Shared Stream zuzugreifen können; das bereits erwähnte «HomeKit» für die Steuerung mit über HomeKit verbundenen Geräten; «App-Badging» auf den Apps auf dem Homescreen, damit Apple-TV-Nutzer leichter erkennen können, wenn es in einer App etwas Neues zu entdecken gibt und Verbesserungen an «Game Center» sowie die gleichzeitige Unterstützung für bis zu vier Game-Controller auf einmal.

Weitere neue Funktionen in tvOS 10

Ausserdem wird es für iOS eine neue «Apple TV Remote»-App geben, über welche die Möglichkeiten der normalen Apple-TV- bzw. Siri-Remote abgebildet werden. Nutzer können mit der App entsprechend die Touch-Navigation und Siri nutzen und das iOS-Gerät auch als Game-Controller benutzen.

Die Fotos-App auf Apple TV unterstützt die neuen «Erinnerungen»-Funktionen aus iOS 10 und macOS Sierra, und auch die «Apple Music»-App bietet wie bei den anderen Plattformen ein neues Design und eine vereinfachte Navigation.

Gibt es eine App nicht nur für iOS, sondern auch für tvOS, kann die Apple-TV-Version automatisch auf die Settop-Box geladen werden, wenn die iOS-Version auf das iPhone, iPad bzw. den iPod touch geladen wird.

Bei Text-Eingaben unter tvOS 10 wird die Tastatur auch automatisch bei persönlichen iOS-Geräten mit gleichem iCloud-Konto angezeigt, ohne das dazu zuerst die Remote-App gestartet werden muss, so kann der Text auf dem Fernseher noch schneller und bequemer eingegeben werden.

Überdies wird tvOS 10 neu auch in einer neuen, dunklen Ansicht verfügbar sein.

Veröffentlichung im Herbst

Registrierte Entwickler können seit der Nacht auf heute eine erste Beta-Version des neuen Apple-TV-Betriebssystems von Apples Entwickler-Portal herunterladen und austesten. Veröffentlicht wird das kostenlose Update dann im Herbst — höchstwahrscheinlich im September oder Oktober. Nicht ausgeschlossen ist, dass dann auch eine aktualisierte Version der Settop-Box mit 4K auf den Markt kommen wird. Seitens Apple wurde bisher aber nichts angekündigt.

Bildergalerie

Bild: Vorschau auf das nächste tvOSBild: Vorschau auf das nächste tvOSBild: Vorschau auf das nächste tvOSBild: Vorschau auf das nächste tvOSBild: Vorschau auf das nächste tvOSBild: Vorschau auf das nächste tvOSBild: Vorschau auf das nächste tvOSBild: Vorschau auf das nächste tvOSBild: Vorschau auf das nächste tvOS

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Apple TV, Apple WWDC 2016, Apps, Fernseher, Filme, iCloud, iOS, iPad, iPhone, iPod, Keynote, Mac, Schweiz, Settop-Box, Siri, Spiele, TV-Serien, tvOS, tvOS 10, tvOS 2, Update, Video, WWDC, WWDC 2016

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.