Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Facebook wirbt Apple Ingenieure ab

Veröffentlicht am Dienstag, 29. Mai 2012, um 09:21 Uhr von Patrick Bieri

Wie die New York Times berichtet, hat Facebook in letzter Zeit mehr als ein halbes Dutzend Entwickler von Apple abgeworben. Bei Apple arbeiteten diese vor allem am iPhone. Ein Ingenieur soll auch bei der Entwicklung des iPad mitgearbeitet haben.

Insider gehen davon aus, dass Facebook seine Bemühungen verstärkt, um ein eigenes Smartphone auf den Markt bringen zu können. Facebook arbeitet schon seit längerer Zeit an einem solchen Projekt, bisher anscheinend ohne Erfolg. Es zeigte sich, dass es für die Entwicklung Industrie-Spezialisten braucht, welche Facebook im eigenen Haus nicht hat. Da ist es naheliegend, Mitarbeiter von Apple abzuwerben, welche Erfahrung in der Entwicklung von Smartphones haben.
Es ist anzunehmen, dass Facebook ein solches Smartphone nicht in Eigenregie produzieren wird. Aktuell kursieren Gerüchte, dass Facebook hierfür mit HTC zusammenarbeiten wird.

Mark Zuckerberg selber soll an diesem Projekt sehr interessiert sein, wie nahestehende Personen berichten. Er sei dabei nicht nur an Design und Software interessiert, sondern auch an technischen Details wie den Chip-Spezifikationen.

Das Interesse von Facebook an einem Smartphone kommt wohl daher, dass man auf diesem wichtigen Gebiet noch zu wenig Geld verdient. Mit einem eigenen Smartphone könnte man die gesamte Wertschöpfung kontrollieren und zudem neue anwendungsübergreifende Dienste anbieten. Desweiteren hätte man noch direkteren Zugang zu den Daten der Nutzer und könnte diese effizienter verwerten. Auch wäre es möglich, ein Smartphone anzubieten, welches mit Werbung querfinanziert wird. Damit würde man eine budgetbewusste Klientel ansprechen, welche momentan zu günstigen Android-Geräten greift.
Vor allem der vergangene IPO erhöhte den Druck auf Facebook, die Einnahmen zu steigern.

Dass Facebook so erfolgreich ist als Internet-Unternehmen genügt jedoch nicht, um ein erfolgreicher Hardware-Produzent zu werden. Firmen wie HP oder Dell zeigten, dass es auch für etablierte Player schwierig ist, im Smartphone Business Fuss zu fassen.
So ist es nicht verwunderlich, dass Gerüchte kursieren, dass Facebook einen Smartphone-Hersteller kaufen könnte. Im Gespräch ist unter anderem RIM, mit einem Börsenwert von rund 6 Milliarden Dollar.

Kategorie: Entwicklung
Tags: Apple, BlackBerry, Facebook, HTC, Ingenieur, iPhone, Mark Zuckerberg, Produkte, RIM, Smartphone

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.