Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Firmware-Leak: Weitere Details zum neuen iPhone und Apple TV

Veröffentlicht am Dienstag, 12. September 2017, um 13:28 Uhr von Stefan Rechsteiner

Seit unserer letzten iOS-11-Leak-Zusammenfassung gestern Montag sind erneut weitere Details zu noch nicht veröffentlichten Apple-Produkten in den Tiefen der Firmware entdeckt worden.

Unsere bisherigen Zusammenfassungen zu den in der gelakten iOS 11 GM entdeckten Informationen zu noch nicht vorgestellten Apple-Produkten finden sich unter «Erneuter Firmware-Leak mit zahlreichen Infos zum neuen iPhone» und «Noch mehr Details zum ‹iPhone X› in geleakter iOS 11 GM gefunden».

Software gegen Einbrennen von Mustern auf OLED

Das neue Highend-iPhone verfügt gemäss bisherigen Berichten und Spekulationen über ein OLED-Display. Diese Displays sollen unter anderem bessere Kontraste bieten als LCD-Displays. Gleichzeitig kann es aber vorkommen, dass organische Leuchtdioden aufgrund der unterschiedlich schnellen Alterung (bei OLED werden nur jene Bereiche aktiviert, welche auch etwas anzeigen) an Leuchtkraft verlieren können. Damit es beim neuen iPhone durch gleichbleibende Bilder mit dieser neuen Bildschirm-Technologie nicht zu Überbelastungen der Elemente und somit statischen Mustern auf dem Display kommen kann, soll iOS 11 der geleakten Golden-Master-Version zufolge über eine «Anti Burn-in»-Software verfügen. Wie genau diese funktioniert ist noch nicht bekannt. Samsung benutzt beispielsweise bei einigen ihrer Geräte eine Pixel-Shifting-Technologie, bei der die Inhalte minim in ihrer Position verschoben werden, um solchem «Einbrennen» etwas entgegenzuwirken.

Technische Spezifikationen von Apple TV 5

Entwickler Steve Troughton-Smith will im iOS-11-Code weitere Hinweise auf die nächste Apple-TV-Generation gefunden haben. Dass die neue Settop-Box UHD- bzw. «4K»-Auflösung beherrschen wird und verschiedene HDR-Formate unterstützen wird wurde durch die Leaks bereits mehrfach «bestätigt». Nun ist die Rede davon, dass die neue Generation auf die Bezeichnung «Apple TV 4K» hört. Es wäre das erste Mal, dass Apples Settop-Box ein Anhängsel erhält – bisher hiessen alle vier Generationen schlicht «Apple TV».

Troughton-Smith zufolge wird die neue Apple-TV-Generation ausserdem mit im Vergleich zur aktuellen Generation markant leistungsfähigeren Innereien ausgerüstet sein. Angeblich soll darin Apples 6-Core-Chip «A10X» verbaut werden und diesem 3 Gigabyte Speicherplatz beistehen. Der sehr leistungsfähige Prozessor verbaut Apple in den neuen iPad Pro. In Benchmarks erreicht der Chip Werte, die an ein gutes Laptop herankommen.

Auch Leak von tvOS 11 GM?

Nicht nur von iOS 11 soll sich eine Golden Master im Umlauf befinden, sondern angeblich auch von tvOS 11. Gemäss Entwickler Guilherme Rambo enthält das neue Apple-TV-Betriebssystem erwartungsgemäss weitere Hinweise auf die spekulierten Neuerungen einer fünften Generation der Settop-Box. System-Komponenten sollen für 4K bereitstehen und auch die Bildschirmschoner sollen ultra-hochauflösend verfügbar sein.

Überarbeitete Siri Remote mit haptischem Feedback

Weitere Code-Entdeckungen aus der angeblichen tvOS 11 GM weisen ausserdem darauf hin, dass die neue Apple-TV-Generation über eine erweiterte Siri Remote verfügen könnte. Diese soll Referenzierungen zufolge für haptisches Feedback gefunden.

Kategorie: Gerüchte
Tags: 4K, A10X, Apple TV, Apple TV 5, Firmware, HDR, iOS 11, iPhone, iPhone 8, iPhone X, Siri Remote, tvOS 11

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.