Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Gerücht: Apple arbeitet an AR-Brille mit eigenem Betriebssystem

Veröffentlicht am Montag, 20. November 2017, um 07:12 Uhr von Sébastien Etter

Augmented Reality scheint derzeit einer der Prioritäten für Apple zu sein. Nicht nur die Einführung von ARKit mit iOS 11, sondern auch wiederholte Äusserungen von CEO Tim Cook sprechen dafür. Am für einige Marktbeobachter nächsten logischen Schritt, einer AR-Brille, scheint Apple auch bereits zu arbeiten. Bloomberg berichtet, dass die AR-Brille mit einem eigenen Display und einer iOS-Abspaltung namens «rOS (reality operating system)» ausgestattet sein soll. Ähnliche Abspaltungen von Apples mobilem Betriebssystem sind bereits auf der Apple Watch («watchOS») und dem Apple TV («tvOS») im Einsatz.

Das für Augmented Reality zuständige Team, bei Apple unter dem Codenamen «T288» bekannt, arbeite bereits seit 2010 in irgendeiner Form an diesem Projekt. Mittlerweile umfasst die von Mike Rockwell geführte Abteilung gemäss Bloomberg «mehrere Hundert Mitarbeiter». An der AR-Brille soll mit einer «aggressiven Timeline» gearbeitet werden. Die Technik werde 2019 bereit sein, das Produkt 2020 verkauft werden. Spekuliert wird derzeit über einen möglichen Verkaufspreis rund um 600 US-Dollar.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, AR, ARKit, Augmented Reality, Brille, Gerüchte

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.