Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

HTC CEO verneint $8-Zahlung pro Mobiltelefon an Apple

Veröffentlicht am Donnerstag, 22. November 2012, um 07:31 Uhr von Patrick Bieri

Kurz nachdem Apple und HTC in der vorletzten Woche bekannt gaben, dass die beiden Konzerne ihre Patentstreitigkeiten beilegen konnten, kursierten Gerüchte über mögliche Zahlungen von HTC an Apple. Immer wieder wurde der Betrag von 8 US-Dollar genannt, welchen HTC pro verkauftes Smartphone angeblich an Apple zahlen müsse. Bereits zu dieser Zeit gab es aber Gegenstimmen, welche davon ausgingen, dass HTC Apple nichts bezahlen müsse.

HTC CEO Peter Chou hat sich anlässlich einer Präsentation in Tokyo zu den Spekulationen über die Zahlungen an Apple geäussert. Die in den Gerüchten genannten Zahlen entbehren gemäss Chou jeglicher Grundlage. Man sei «sehr, sehr zufrieden» mit dem Ausgang des Lizenzabkommens — die Annahmen über die Zahlungen sind aber haltlos und «sehr, sehr falsch», wie Chou weiter ausführt.

Chou seinerseits konkretisierte die Zahlen allerdings nicht. Damit ist weiterhin unklar, ob für Apple durch das Abkommen ein finanzieller Gewinn entsteht. Viel wichtiger als die Lizenzzahlungen ist allerdings die Tatsache, dass nun beide Konzerne ihre gegenseitigen Patentstreitigkeiten eingestellt haben und somit die Rechtssicherheit gestärkt wird.

Kategorie: Internet
Tags: Apple, CEO, Gerücht, HTC, Lizenz, Patent, Peter Chou, Taiwan

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.