Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

iOS 8: Bekommt iTunes Radio eine eigene App?

Veröffentlicht am Donnerstag, 13. März 2014, um 13:24 Uhr von Patrick Bieri

Obwohl Apples Streaming-Dienst iTunes Radio erst seit einem halben Jahr auf dem Markt ist, will das Unternehmen bereits wieder eine gewichtige Änderung vornehmen. Wie Insider aus dem Umfeld von Apple erfahren haben wollen, soll iTunes Radio in iOS 8 eine eigene App erhalten.

Bislang ist iTunes Radio in die Musik-App von iOS eingebettet. Damit ist die Funktion im Betriebssystem nicht so präsent wie andere iOS-Funktionen. Diese «Verstecktheit» von iTunes Radio könnte den Gerüchten zufolge auch dazu geführt haben, dass sich die Werbeerlöse aus dem Dienst noch in einem bescheidenen Rahmen befinden. Allerdings beklagte die Werbebranche im letzten Monat die «Langsamkeit, Grossspurigkeit und Geizigkeit» von Apples Werbeabteilung. Diese Faktoren könnten entsprechend noch deutlich stärker für eine tiefe Popularität von iTunes Radio in der Werbebranche beigetragen haben.

Mit der jüngsten Übernahme von Burstly hat Apple das eigene Profil in der mobilen Werbebranche deutlich geschärft. Mit der Plattform «SkyRocket» können Entwickler die Werbeerlöse ihrer Programme maximieren. Die Funktion könnte auch Apple helfen, mehr Geld aus iTunes Radio abzuschöpfen.

Eigene App könnte Konkurrenzdruck auf andere Anbieter erhöhen

Mit einer eigenen App für iTunes Radio würden die Nutzer nicht nur jederzeit an die Verfügbarkeit von iTunes Radio erinnert. Als eigene App würde Apples Streaming-Dienst direkter mit den Konkurrenzprodukten wie Pandora, Spotify oder iHeartRadio konkurrenzieren. Damit würde der Druck auf die anderen Unternehmen noch stärker erhöht. Die Nutzer würden so auf den ersten Blick sehen, dass es bereits eine vorinstallierte Möglichkeit zu den klassischen Streaming-Anbietern gibt.

Von der Gestaltung her soll sich die App für iTunes Radio an der Gestaltung der Musik-App von iOS 7 orientieren, wie die Insider erfahren haben wollen. Damit würde eine weiterhin einfache Bedienung des Programmes gewährleistet.
Die Nutzer der iTunes-Radio-App sollen später in einem Verlauf die bisher gespielten Titel betrachten können sowie die Möglichkeit erhalten, diese Titel zu erwerben.

Apple würde bewährtem Muster folgen

Es wäre nicht das erste Mal, dass Apple Funktionen aus der Musik-App in eine andere App verschiebt. Mit der Lancierung von iOS 5 hat Apple die Videos in eine eigene Video-App ausgelagert. Mit iOS 6 hat Apple die App «Podcasts» lanciert, womit sich die verschiedenen Podcasts direkt auf dem iOS-Gerät verwalten lassen.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Apps, iTunes, iTunes Radio, Kostenlos, Radio, Streaming

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.