Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

iPad-Werbekampagne: Die Reise-Bloggerin und der Komponist

Veröffentlicht am Montag, 26. Mai 2014, um 10:22 Uhr von Patrick Bieri

Apple hat in den USA am Wochenende zwei neue Geschichten aus der «Your Verse»-Reihe veröffentlicht. Der Komponist Esa-Pekka Salonen und die Reise-Bloggerin Chérie King stehen im Fokus des Interesses der zwei neuen Stories. Beide Protagonisten erzählen, wie das iPad ihre Arbeit erleichtert.

In zwei neuen «Your Verse»-Geschichten hat Apple im Vergleich zu den vier vorhergehenden Geschichten einige Änderungen vorgenommen. Die einzelnen Geschichten beinhalten nun mehr Texte und Videos. Jeder Protagonist verrät zudem seine favorisierten Programme aus dem iOS App Store. Weggefallen sind dafür die interaktiven Grafiken, die in vorhergehenden Geschichten zu finden waren.

Chérie King entdeckt eine Welt ohne Grenzen

Bei der fünften Geschichte aus der «Your Verse»-Reihe spielt die Reise-Bloggerin Chérie King die Hauptrolle. Mit ihrem iPad ist sie in der Lage, ihre Reise-Eindrücke mit der Welt zu teilen. Mit dieser Arbeit schafft sie es, Menschen dazu zu motivieren, mehr zu reisen.

Chérie hört seit ihrer Geburt nicht gut und ist deshalb auf ein Hörgerät angewiesen. Insbesondere an Flughäfen ist es für sie sehr schwierig, die Lautsprecherdurchsagen zu verstehen. Mit der Hilfe des iPads wird sie zeitnah über geänderte Abflug-Gates informiert. Mit ihrer Arbeit will sie auch hörgeschädigten Personen zeigen, dass es möglich ist, die Welt zu entdecken.

Für ihre Reisen benutzt die Bloggerin eine Vielzahl von Apps. Dazu zählen die vorinstallierten iOS-Apps wie Karten, Notizen, Nachrichten oder FaceTime. Auch der Reiseführer tripwolf, die Foto-Plattform Fotopedia oder das Bildwörterbuch BabelDeck sind für ihre Reisen unverzichtbar.

Video zum Verse von Cherie King

Der Vers von Esa-Pekka Salonen

Bei der sechsten Geschichte steht der Komponist Esa-Pekka Salonen im Fokus des Interesses. In dieser Geschichte erklärt der Komponist unter anderem, wie er mit Hilfe seiner Kollegen die App Das Orchester entwickelt hat. Mit dieser App können nicht nur Video-Auszüge aus verschiedenen Orchestern betrachtet werden, sondern der Nutzer erhält auch die dazu passenden Noten. Alles Abstrakte eines Orchesters wird mit dieser App realistischer und normaler, wie Salonen die Vorzüge seiner App beschreibt.

Video zum Verse von Esa-Pekka Salonen

Der Komponist erklärt in seiner Geschichte, wie er das iPad Air mit einigen ausgewählten Apps nutzt, um klassische Kompositionen zusammenzustellen. Der gesamte Prozess beginnt mit der App Pianist Pro, mit welcher der Komponist auf dem iPad die ersten Bestandteile des Orchesters zusammenstellen kann. Anschliessend kann der Komponist mit der App Notion die Noten für das Orchester schreiben.

Dank dem iPad hat er die Freiheit, sich mit seinem Studio überall dort aufzuhalten, wo er es sich vorstellen kann, wie Salonen die Vorzüge des iPads zusammenfasst.

Esa-Pekka Salonen bei der Arbeit mit seinem Orchester Quelle: Apple

Bisherige «Your Verse»-Kampagnen

Apple hat in der Schweiz bislang vier Geschichten aus der «Your Verse»-Kampagne veröffentlicht. In einer ersten Geschichte begleitete Apple den Meeresbiologen Michael Berumen bei seiner Arbeit mit dem iPad. Anschliessend folgte die Geschichte der beiden Bergsteigern Emily Harrington und Adrian Ballinger und die Geschichte des Trainers Jason Cruickshank. Als vierte Geschichte folgte zuletzt der Bericht über den Bollywood-Choregrafen Feroz Khan.

Kategorie: Apple
Tags: App Store, Apple, Apps, Blog, iOS, iOS App Store, iPad, iPad Air, Musik, Reisen, USA, Video, Werbekampagne, Werbespot, Your Verse

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.