Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

iPhone 4S angekündigt: Ab 28. Oktober in der Schweiz erhältlich

20 Kommentare — Veröffentlicht am Dienstag, 04. Oktober 2011, um 21:44 Uhr von Simon Balz

Nicht ganz unerwartet hat Apple neue iPhone-Hardware vorgestellt: Mit dem «iPhone 4S» erscheint ein Nachfolger zum «iPhone 4», welcher sich optisch nicht unterscheidet aber ein komplett neues Innenleben vorweist.

Neuer Kern: A5-Prozessor

Im Phone 4S baut Apple einen Dual-Core A5 Prozessor ein. Dieser erlaubt bis zu 7.fach schnellerer Grafik-Berechnung, was sich vor allem in flüssigerer Animationen bei Spielen äussert.

Überarbeitete Antenne

Noch bekannt unter dem Begriff «Antenna-Gate» sind die Probleme mit der Antennenleistung vom iPhone 4. Abhilfe schafft Apple im iPhone 4S mit einer doppelten Antenne, zwischen welchen iOS automatisch umschaltet. Dies ermöglich eine bessere Sprachqualität und sollte den spontanen Verlust von Empfangsleistung verhindern. Der neue Wireless-Chip ist ausserdem international ausgerichtet: Dieser unterstützt sowohl GSM- wie auch CDMA-Netze, Letztere sind vor allem in den USA verbreitet. Ausserdem ermöglicht der Chip eine Downloadrate bis zu 14.4 Mbit pro Sekunde im Optimalfall, was dem Standart von HSDPA+ entspricht.

Intelligente Sprachsteuerung: «Siri»

Mit Sicherheit eines der Key-Features vom iPhone 4S ist die in iOS-integrierte, neue, intelligente Sprachsteuerung «Siri». Die dazu benötigte Technologie erwerbte sich Apple mit dem Kauf der gleichnamigen Firma «Siri» im vergangenen Aprils.
Mit Siri lassen sich diverse Funktionen von iOS steuern. Um nur einige zu nennen:

  • Termine erstellen
  • Routen planen
  • Weltweite Wetterprognosen holen
  • Börsenkurse holen
  • Wecker einrichten

Das spezielle daran, es lassen sich auch spezielle Satzkonstruktionen sprechen, welche von Siri erkannt werden, beispielsweise:
«Siri, brauche ich heute einen Regenschirm, um nach draussen zu gehen?» oder «Wie ist die Zeit in Paris?» oder «Finde mir gute griechische Restaurants in Bern».
Siri liest und erfasst auch Nachrichten, liest E-Mails vor, steuert den iPod, startet Anrufe und vieles mehr. Weitere Beispiele für diese Funktionen lassen sich auch über ein Menu in iOS anzeigen.

Verbesserte Kamera

Das iPhone 4S erhält eine überarbeitete Kamera. Diese leistet 8 Megapixel, 80% mehr als beim iPhone 4. Ein neuer Sensor sorgt für 73% mehr Lichtempfindlichkeit und 33% schnelleres Auslösen. So soll alle 0.5 Sekunden ein Foto aufgenommen werden können. Ein neuer Hybrid Infrarot Filter sorgt für deutlich bessere Schärfe gegenüber dem Vorgängen.
Videos können mit 1080p Full-HD aufgenommen werden. «Real-time Image Stabilization» und «Real-time temporal Noice Reduction» erhöhen weiter die Bildqualität bei Videos.

Akkulaufzeit

Nicht zuletzt verbessert Apple die Akkulaufzeit im iPhone 4S — trotz neuem Prozessor und Wireless-Chip. 40 Stunden Musik hören, 10 Stunden Videos schauen, 9 Stunden surfen über WiFi oder 8 Stunden Gesprächszeit über ein 3G Netz sollen möglich sein.

Preise und Verfügbarkeit

In den USA startet die Vorreservation bereits am 07. Oktober 2011, verfügbar wird das iPhone 4S am 14. Oktober 2011. In der Schweiz wurde der 28. Oktober 2011 als Launch-Datum genannt. Die Preise in den USA belaufen sich auf USD 199 fürdie 16GB-Ausführung, USD 299 für 32GB sowie USD 399 für die neue 64GB-Version. Für die Schweiz wurden noch keine Preise genannt.

Bildergalerie

Bild: iPhone 4SBild: iPhone 4SBild: iPhone 4SBild: iPhone 4S

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Apple A5, CDMA, GSM, Hardware, iOS, iPhone, iPhone 4, iPhone 4S, iPod, Siri, Sprachsteuerung

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

20 Kommentare

Kommentar von TomSun (#24476)

Erst mal besten Dank an euer Team für den reibungslosen LiveTicker Service!
Nun zum “neuen” iPhone 4S. Für mich passt’s!
Ich hatte bis anhin kein iPhone. Werde mir diesmal aber sicher auch eines besorgen.
Für mich ist die Verpackung nicht das Wesentliche. Ich denke das Innenleben hat bestimmt Fortschritte gemacht, so dass es mit dem neuen iOS harmonieren kann.
Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass die Geräte zu einem vernünftigen Preis angeboten werden.
Nur eines habe ich noch immer nicht begriffen, warum Apple die Schweizer Kunden, trotz der hohen iPhone-Dichte erst in der zweiten Staffel beliefert?!

Kommentar von spectre (#24482)

Nice! WANT.

Wo habt ihr das bezüglich 28. Oktober in der Schweiz gesehen? Ich hab sowas nirgends gefunden aus offizieller Quelle…

Meine Schwester ist erst gerade nach London gezogen, hat dort aber noch keine Kreditkarte. Vielleicht muss ich sie doch am Wochenende des 14. Oktobers besuchen gehen…

Kommentar von schn0rkel (#24483)

Ich denke, die meisten von Euch wissen, was jetzt kommt: schn0rkels obligater Unkenruf zum iPhone 4S:

Es ist nicht schwer, vom iPhone 4S grundlegend enttäuscht zu sein. Die Anleger an der Wallstreet sehen das übrigens genauso - gestern ist der Aktienkurs von Apple um 5% eingebrochen.

Warum für mich das iPhone 4S nichts taugt?

1. Es wurden Probleme gefixt, die keine waren:

Das iPhone 4 hatte nie ein Speed-Problem. Die Kamera war ohnehin schon top und hat sehr schöne Prints mit Grössen von bis zu A4 rauf erlaubt. Der Akku hielt länger als bei den meisten Konkurrenten. Das einzige Problem, das das iPhone 4 für viele hatte, war das winzige 3.5” Display. Und genau das ist der einzige Punkt, wo Apple nicht nachgebessert hat.

2. Wo bleibt die Innovation?

Einen neuen Prozessor einzukaufen ist keine Innovation. Ebensowenig ist es innovativ, eine Spracherkennungssoftware einzukaufen (Siri ist eine Fremdentwicklung), als Beta(!) Version zu bundeln und dann als das einziges Killer-Feature zu präsentieren. Das ganze erinnert irgendwie an Palm und RIM, denen es inzwischen beiden nicht mehr sooo gut läuft.

3. Spracherkennung = FAIL

Man kann Google vieles nachsagen, aber die Spracherkennung bei Android ist perfekt. Alle Features, die Siri nun beta-mässig präsentiert, sind bei Android längst vorhanden - und zwar hervorragend implementiert. Das ist alles gut und recht. Blöd ist nur, dass sie niemand nutzt. Genauso wie Facetime, das man pro Jahr genau einmal, nämlich für den Wifi-Anruf aus den Ferien, benutzt, ist Siri und auch Googles Spracheingabe überflüssig wie ein Kropf. Zu denken gibt zudem, wie oben beschrieben, dass Apple das ganze nicht mal selber entwickelt, sondern eingekauft hat. Das lässt zur Qualität der App keine Schlüsse zu, zeigt mir aber, dass Apple schlicht und ergreifend nicht mehr innovativ ist.

Insgesamt dürften sich viele (mich eingeschlossen) fragen: was hat sich Apple dabei gedacht, nach 1.5 Jahren das gleiche Handy mit nur punktuellen (und grösstenteils unnötigen) Updates nochmals auf den Markt zu werfen? Die Konkurrenz schläft nicht. Während ich zwar nicht glaube, dass das Nexus Prime in irgendeiner Form bahnbrechend sein wird, hat Apple schon jetzt gegen das Galaxy S 2 einen schweren Stand. Die Schere beim Marktanteil zwischen iOS und Android geht immer weiter auf - doch Apple scheint sich jetzt auf den Lorbeeren auszuruhen und dafür die Konkurrenz nach dem Prinzip “if you can’t innovate, sue” (wenn Du nicht mehr innovativ bist, verklage halt die Konkurrenz) plattmachen zu wollen. Dass dies nicht hinhauen wird, haben schon Palm und RIM vorgezeigt.

Tja, schade. Wenigstens kann ich mich über iOS 5 freuen.

Zum Schluss stellt sich noch die Frage, wer denn jetzt ein iPhone 4S kaufen soll? Das lässt sich relativ leicht beantworten:

Ausser den Fanbois wohl nur jene, deren Verträge in einem Monat oder so ablaufen. Selbst dann wird man sich fragen müssen, ob man nicht auch mit dem noch immer (wesentlich günstiger) erhältlichen iPhone 4 leben kann, zumal es de facto nur auf dem Papier Nachteile gegenüber dem iPhone 4S aufweist, im echten Leben wird man den Unterschied kaum bemerken.

Kommentar von abhijit.bossotto (Gelöschter User) (#24485)

@Schnorkel:

Auch wenn ich “enttäuscht” bin (Enttäuschung auf hohem Niveau, immerhin…), so möchte ich doch noch auf einige Punkte von dir eingehen:

1. 3.5” finde ich persönlich und wohl auch Apple als gute Grösse für das iPhone. So sehr das Galaxy reizen mag, aber ich will nicht unbedingt riesige Taschen mit mir rumtragen. Ist ja schliesslich immer noch ein Telefon und nicht ein Tablet.

2. Bzgl. Innovation… Nun, ich bezweifle, dass auch Google alles selber entwickelt, von da her…

Apple hat es offenbar nicht nötig, sich ständig im Wettbewerb mit Samsung/Google und Konsorten neu zu erfinden. Ist auf eine Art auch positiv. Kann man aber sehen wie man will.

Wir werden sehen ob ihre Strategie aufgehen wird. Android ist ein grossartiger Konkurrent und belebt das Geschäft. Ist auch gut so.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.