Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Jean-Claude Biver: TAG Heuers intelligente Uhr nicht «Swiss Made»

Veröffentlicht am Mittwoch, 21. Januar 2015, um 07:42 Uhr von Patrick Bieri

Jean-Claude Biver kündigt in einem Interview an, bei der intelligenten Uhr von TAG Heuer auf das Label «Swiss Made» zu verzichten. In der Schweiz seien nicht genügend Bestandteile vorhanden, um eine intelligente Uhr herzustellen. Trotzdem bekennt sich der Manager zum Standort Schweiz.
Trotz dieser Bedenken: Die «Activité» von Withings wird weiterhin als «Swiss Made»-Produkt verkauft.

In einem Interview mit Bloomberg äussert sich der Vorsitzende von LVMHs Uhrensparte und Interims-CEO von TAG Heuer, Jean-Claude Biver, über die Zukunft der intelligenten Uhren.

TAG Heuer wird noch in diesem Jahr eine intelligente Uhr auf den Markt bringen. Gemäss Biver wird das Gerät weniger als 2000 US-Dollar kosten.
Bei der neuesten Uhr von TAG Heuer wird das Unternehmen auf eines der bekanntesten Marketing-Instrumente der Uhrenindustrie verzichten: Die intelligente Uhr wird ohne das Label «Swiss Made» verkauft, wie Biver ankündigt.

Fehlende Komponenten aus der Schweiz

Die Schweizer Uhrenhersteller sind gezwungen, bei der Produktion von intelligenten Uhren mit Partnern aus dem Silicon Valley zusammenzuarbeiten. Gemäss Jean-Claude Biver haben nur diese Unternehmen die technologischen Expertisen, um eine intelligente Uhr zu bauen.

Damit eine Uhr das Label «Swiss Made» tragen kann, müssen 50 Prozent der Komponenten-Kosten von Produkten aus der Schweiz kommen. Diese Voraussetzung ist in einer Verordnung des Bundes geregelt. Aufgrund der elektronischen Komponenten aus dem Ausland seien die Schweizer Uhrenhersteller nicht in der Lage, eine intelligente Uhr unter der Bezeichnung «Swiss Made» anzubieten.

«Die Apple Watch verbindet mich mit der Zukunft»

Auch wenn die Technologie von TAG Heuers intelligenter Uhr aus dem Ausland stammt: Gemäss Biver sind das Gehäuse, das Design und die Idee für die intelligente Uhr weiterhin aus der Schweiz.

Gegenüber Bloomberg zeigte sich Biver begeistert von der Apple Watch: «Es handelt sich um ein fantastisches Produkt», wie der Uhren-Manager sagte. «Die Apple Watch verbinde ihn mit der Zukunft.»

Als die ersten intelligenten Uhren aufkamen, war Biver gegenüber diesen noch deutlich kritischer eingestellt.

Withings Activité Pop ohne «Swiss Made»

Im letzten Jahr veröffentlichte das Unternehmen Withings mit der Activité die erste intelligente Uhr mit dem Label «Swiss Made». An der diesjährigen CES wurde bereits ein Nachfolger-Modell vorgestellt: Neben einer Veränderung am Armband fehlt beim Nachfolger auch die Bezeichnung «Swiss Made».

Unklar ist, ob die Activité die Voraussetzungen für die Bezeichnung «Swiss Made» einhält. Dazu müsste das Gerät unter den Begriff «Uhr» fallen, was beim Funktionsumfang des Produkts nicht als gesichert gilt.

Kategorie: Schweiz
Tags: Apple, Intelligente Uhr, Jean-Claude Biver, Schweiz, Silicon Valley, TAG Heuer, Technologie, Uhr, Uhrenindustrie, USA

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.