Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Neue watchOS-Beta warnt Nutzer vor künftiger Inkompatibilität mit nicht-nativen watchOS-Apps

Veröffentlicht am Donnerstag, 12. April 2018, um 16:24 Uhr von Stefan Rechsteiner

Wahrscheinlich ab der nächsten grossen watchOS-Generation werden keine Apps der ersten OS-Version mehr auf der Apple Watch unterstützt. Apple hat mit der neuen Beta von watchOS 4.3.1 damit begonnen, Nutzer beim Starten solcher Apps auf die baldige Inkompatibilität zu informieren. Bereits im November schrieb Apple Entwickler bezüglich dieses Schrittes an. Seit Anfang dieses Monats können zudem keine Updates für watchOS-Apps mehr in den App Store eingereicht werden, die keine nativen Entwicklungen sind. Es ist folglich davon auszugehen, dass wahrscheinlich mit dem für den Herbst erwarteten watchOS 5 die Unterstützung für nicht-native watchOS-Apps eingestellt wird.

Seit watchOS 2 können Drittentwickler-Apps nativ auf der Apple Watch ausgeführt werden. In der ersten Version des Uhren-Betriebssystems liefen die auf der Apple Watch dargestellten Apps tatsächlich auf dem persönlichen iPhone und nur die Anzeige wurde auf die Uhr übermittelt – sozusagen an ein externes Display am Handgelenk. Mit der zweiten watchOS-Version änderte sich dies und seither können Apps auch direkt «nativ» auf der Uhr ausgeführt werden, was zu einer Verbesserung der Leistung und dank Zugriff auf einzelne Komponenten der Uhr zu mehr Funktionen und Interaktionen in den Apps führte.

Kategorie: Apple
Tags: App Store, Apple, Apple Watch, Apps, Entwickler, SDK, Software, watchOS, watchOS 1, watchOS 2, watchOS 5

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.