Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Pro-Apps: Apple aktualisiert Final Cut Pro X, Motion, Compressor und MainStage

Veröffentlicht am Montag, 30. Juni 2014, um 13:04 Uhr von Patrick Bieri

Nachdem Apple die Einstellung von Aperture und iPhoto angekündigt hat, veröffentlichte das Unternehmen Updates für die Pro-Apps Final Cut Pro X, Motion, Compressor und MainStage. Neben den technischen Verbesserungen macht das Unternehmen auch klar, dass man die Produkte für die professionellen Nutzer weiterhin verbessern will.

Apple hat in der letzten Woche angekündigt, Aperture und iPhoto auf das Jahr 2015 einzustellen. Von diesem Zeitpunkt an sollen die beiden Programme durch die App «Fotos» ersetzt werden, die bereits anlässlich der WWDC 2014 kurz vorgestellt worden ist. Dieser Schritt sorgte für verärgerte Kommentare von professionellen Nutzern. Diese fühlen sich seit längerem von Apple vernachlässigt.

Kurz nach der Bekanntgabe der Aperture-Einstellung hat Apple ein kleines Zeichen gesetzt, dass man sich noch immer um die professionellen Nutzer kümmert. Das Unternehmen hat die vier Pro-Applikationen Final Cut Pro, Motion, Compressor und MainStage 3 aktualisiert.

Final Cut Pro

Gemäss der Update-Beschreibung von Apple wurden mit der Version 10.1.2 folgende Verbesserungen vorgenommen:

  • Speichern von optimierten, gerenderten und Proxy-Medien an beliebigen Orten außerhalb der Mediathek
  • Einfaches Löschen von optimierten, gerenderten und Proxy-Medien von Final Cut Pro X aus
  • Anzeigen zu „Benutzte Medien“ für zusammengesetzte Clips, Multicam-Clips und synchronisierte Clips
  • Anzeigeoption für nicht benutzte Medien in der Medienübersicht
  • Anwenden eines einheitlichen Aussehens (Rec. 709) in Echtzeit auf Videos mit hohem Dynamikbereich und breitem Farbgamut von ARRI-, Blackmagic Design-, Canon- und Sony-Kameras
  • Automatisches Anwenden einer in ARRI integrierten 3D-LUT von der neuen AMIRA-Kamera
  • Unterstützung für Apple ProRes 4444 XQ
  • Optimierte Geschwindigkeit und Genauigkeit beim Synchronisieren von Clips
  • Verbesserungen bei Audioaufnahmen, inkl. Countdown und automatischer Erstellung von Alternativen aus mehreren Takes
  • Schnelles Exportieren von reinen Schnittprojekten mit XDCAM-Medien
  • Exportieren der kompletten Mediathek als einzelne XML-Datei
  • Auswahl einer Mediathek zeigt die Schlüsselmetadaten im Informationsfenster an
  • Anpassen der relativen und absoluten Lautstärke einer Clip- oder Bereichsauswahl
  • Erstellen von Schlagwörtern aus Finder-Tags beim Importieren von Medien
  • Option zum Sortieren von Ereignissen nach Datum oder Name in der Mediatheksliste
  • Importieren eines Clips durch direktes Bewegen in die Übersicht
  • Senden von 4K-Video an Vimeo

Motion

Deutlich weniger Verbesserungen als bei Final Cut Pro X hat Apple bei Motion vorgenommen. Die Verbesserungen der Version 5.1.1 im Überblick:

  • Unterstützung für Apple ProRes 4444 XQ
  • Optimiertes Verhalten „Sequenztext“ für animierte Zeichen, Wörter und Linien
  • Verbesserte Filterparameter für „Kontrast“ für präzise Anpassungen

Compressor

Gemäss der Beschreibung für die Compressor-Version 4.1.2 wurden bei der Video-App folgende Verbesserungen vorgenommen:

  • Unterstützung für Apple ProRes 4444 XQ
  • Statusanzeige und optimierte Antwortzeiten beim Verwenden von „An Compressor senden“ von Final Cut Pro X und Motion
  • Optimierte Leistung und Farbgenauigkeit beim Codieren von H.264-Ausgangsdateien von GoPro-Kameras
  • Fehlerkorrekturen beim Umcodieren von Alphakanälen in Bildsequenzen
  • Allgemeine Stabilitätsverbesserungen

MainStage 3

Bei der Version 3.0.4 von MainStage 3 hat Apple zwei kleine Verbesserungen vorgenommen. Dazu zählen:

  • Behandelt ein Problem, durch das MainStage unerwartet beendet wurde, wenn 8-Bit-Bluetooth-Headsets und andere Geräte mit nicht unterstützten Bittiefen verwendet werden.
  • Korrigiert ein Problem, durch das Bildschirmsteuerungen mit unabhängigen Zuordnungen gleichzeitig bewegt wurden.

Kategorie: Software
Tags: Apple, Compressor, Final Cut Pro X, Mac, Mac App Store, MainStage, Motion, Software, Update, Video

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.