Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wochenrückblick Retrospectiva 2012-47

Veröffentlicht am Samstag, 24. November 2012, um 09:42 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.

Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

Apple-Millionen für Schweizer Fotografin?

«Weil Apple für das neue iPad das Design der SBB-Uhr geklaut hatte, musste der Konzern soeben 20 Millionen Franken in die Schweiz überweisen – durchaus möglich, dass bald wieder eine ähnliche Summe aus Amerika eintrifft: ‹Ja, die Klage gegen Apple läuft und mein Anwalt in New York gibt sein Bestes›, sagt Sabine Liewald am Telefon und bestätigt damit die Gerüchte um die Klage.»

Schweiz ist attraktiver Rechenzentrums-Standort

«Verschiedene Faktoren wie die wirtschaftliche und politische Stabilität sowie die Datenschutzbestimmungen sprechen für die Schweiz als Datacenter-Standort.»

Google vergisst Dezember in Android 4.2

«Googles Smartphone-Betriebssystem Android 4.2 lässt keine Geburtstage im Dezember zu. Ein Programmierfehler verhindert, dass man den Monat in der Kontakte-App auswählen kann, wenn man eine Erinnerung eintragen möchte. Auf November folgt Januar.»

1 Million Apps für iOS

Seit fast vier Jahren ist der App Store für iOS verfügbar — nun soll die ein-millionste App im Store veröffentlicht worden sein. Aktuell tatsächlich im Store erhältlich sollen derweil knapp 715’000 Apps sein.

AuthenTec verkauft ESS-Abteilung

Die von Apple aufgekaufte AuthenTec hat ihre «Embedded Security Solutions»-Abteilung namens «Inside Secure» für 48 Millionen US-Dollar verkauft. AuthenTec hat sich somit von einer ‘Nebenaktivität’ abgespalten und verbleibt nun mit seinem Hauptgeschäft, den Fingerabdruck-Sensoren und dem «Identity Management». Bereits als der Aufkauf durch Apple im Juli dieses Jahres bekannt wurde (356 Millionen US-Dollar soll Apple für AuthenTec hingeblättert haben), hiess es, dass Apple vor allem an der Fingerabdruck-Sensorik interessiert sei.

Intel CEO Paul Otellini lässt sich per Mai 2013 pensionieren

Nach fast 40 Jahren in der Firma wird Intel CEO Paul Otellini per Mai 2013 als CEO zurücktreten und sich pensionieren lassen. Otellini wurde 2005 zum CEO von Intel — kurz bevor Apple zur Intel-Plattform wechselte.

Foxconn wächst weiter in Brasilien

In Brasilien soll die Foxconn-Muttergesellschaft Hon Hai für 12.6 Millionen US-Dollar ein weiteres Stück Land (1.42 Millionen Quadratmeter) für eine Vergrösserung seiner Fertigungsstätte gekauft haben.

Google entwickelt offene AirPlay-Alternative

Laut Medienberichten arbeitet Google an einer offenen Alternative zu Apples AirPlay.

Noch mehr «Inside Apple HQ»-Fotos

AppleGazette sammelt fleissig Fotos aus dem Apple HQ in Cupertino — eine wahre Rarität. Wir haben bereits einmal über die Galerie berichtet — nun wurde die Fotostrecke um 86 neue Fotos ergänzt.

CEO von Disney kauft erneut für 1 Million US-Dollar Apple-Aktien

Robert «Bob» Iger, CEO von Disney und Vorstandsmitglied bei Apple, hat kürzlich für 1 Million US-Dollar Apple-Aktien gekauft. Iger kaufte bereits vor einem Jahr AAPL-Optionen im Wert von 1 Million US-Dollar — des Weiteren erhielt er bei der Ernennung zum Apple-Vorstandsmitglied vor einem Jahr 84’000 Apple-Aktien. Bob Iger war gut befreundet mit Steve Jobs. Jobs und Iger erneuerten damals die Partnerschaft zwischen Pixar und Disney und zusammen bauten sie auch die Partnerschaft zwischen Disney und Apple bezüglich den iTunes-Inhalten auf. Jobs war nach der Übernahme von Pixar durch Disney im Jahre 2006 grösster Allein-Aktionär bei Disney.

Philippe Starck erklärt den Design-Prozess hinter der Jobs-Jacht

Der Designer Philippe Starck erzählt in einem Interview, wie Steve Jobs Super-Jacht «Venus» entstanden ist.

OS X Snow Leopard wieder im Apple Online Store verfügbar

Nachdem Apple OS X 10.6 «Snow Leopard» nach dem Erscheinen von der aktuellen OS-X-Version «Mountain Lion» (Version 10.8) aus dem Apple Online Store entfernt hat, ist der Schneeleoparde nun wieder im Apple Online Store verfügbar. Dies ist insbesondere deshalb wichtig, weil Snow Leopard zum einen die letzte OS X Version war, die man im Handel auf physikalischen Datenträgern erwerben konnte und zum anderen können auf alten Macs mit einer noch älteren OS X Version keine Updates mehr durchgeführt werden, ohne Snow Leopard. Das Update auf 10.7 Lion oder 10.8 Mountain Lion geht nur über den Mac App Store, dieser setzt aber mindestens 10.6 Snow Leopard voraus.

Verdienst seit Mitternacht: Apple, Microsoft und Samsung

In einer interaktiven Übersicht präsentiert OptimizeOrDie wieviel Geld die Firmen Apple, Microsoft und Samsung jeweils seit Mitternacht erwirtschaften.

Tim Cook höchst-bezahlter CEO der USA

Laut einem Bericht von CNBC ist Tim Cook der CEO der USA mit dem höchsten Salär. Mit 95 Millionen US-Dollar Jahresgehalt steht er vor ORACLE-CEO Larry Ellison (70 Millionen) und Ex-Apple-Retail-Chef Ron Johnson der nun als CEO von JC Penney fungiert (53 Millionen). Apple Vorstandsmitglied Robert «Bob» Iger (CEO von Disney) steht mit 33 Millionen US-Dollar auf Platz 11.

OS X Mountain Lion 10.8.2 Supplemental Update 2.0

Apple hat diese Woche ein zweites Update für alle Mac-Modelle aus 2012 veröffentlicht. Das Update behebt Probleme mit dem Schlüsselbund.

Ein Blick zurück auf 12 Jahre iTunes

Bevor iTunes 11 in den nächsten Tagen erscheinen dürfte, schaut ArsTechnica zurück auf die letzten 12 Jahre und wichtigen Stationen von iTunes 1.0 bis zum neuen iTunes 11.

1976: Die ersten Polaroids von Apples ersten Computern

Paul Terrell, Besitzer des Byte Shops in Mountain View, hat nun erstmals eine Polaroid-Sammlung von 1976 veröffentlicht — diese Sammlung zeigt wohl die ersten Fotografien von Apples ersten Computern überhaupt: den ersten «Apple I». Ein schöner Zeitzeuge der Apple Geschichte.

Apple Werbung im Wandel der Zeit

Webdesigner Depot hat eine eindrückliche Sammlung von Apple Werbung seit dem Playboy-Inserat in den 1970er-Jahren veröffentlicht.

… und zum Schluss noch dies:

Apple Specialist «Sam Sung»
Passender Name: Im «Pacific Centre» Apple Store in Vancouver, Kanada, arbeitet ein Apple Specialist namens «Sam Sung»

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: AAPL, AirPlay, Aktien, Android, Android 4.2, App Store, Apple, Apple HQ, Apps, AuthenTec, Brasilien, Byte Shop, CEO, Cupertino, Datencenter, Disney, Fotografie, Foxconn, Google, Intel, Internet, iOS, iPad, iPhone, iPhone 5, iPod, iTunes, iTunes Store, Kalifornien, Lion, Mac, Mac OS X, MacBook Air, MacBook Pro, Microsoft, Mountain View, New York, OS X, OS X Snow Leopard, Paul Otellini, Paul Terrell, Philippe Starck, Playboy, Retail, Retrospectiva, Robert Iger, Samsung, SBB, Schweiz, Snow Leopard, Steve Jobs, Tim Cook, Update, USA, Vancouver, Werbung

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.