Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wochenrückblick Retrospectiva 2014-42

Veröffentlicht am Sonntag, 19. Oktober 2014, um 08:54 Uhr von Stefan Rechsteiner

Im macprime.ch Wochenrückblick «Retrospectiva» werfen wir jedes Wochenende einen Blick zurück auf die vergangene Woche.



Wir listen nochmals alle unsere News dieser Woche auf und fassen alle Stories zusammen, die es nicht in einen eigenen Artikel geschafft haben.

News-Artikel dieser Woche

Apple Store Berlin: Polizei zeigt Video flüchtender Täter nach Überfall

«Die Berliner Polizei hat ein Video veröffentlicht, welche die Flucht maskierter Täter nach dem Überfall auf einen Geldtransporter am 20. September vor dem Apple Store Berlin zeigt.»

Apples Zulieferer-Verträge beinhalten Klausel über Strafe bei Produkt-Leaks

Bild zu «Apples Zulieferer-Verträge beinhalten Klausel über Strafe bei Produkt-Leaks»«Apple vereinbart mit seinen Lieferanten offenbar eine Vertragsstrafe für den Fall, dass Details zu unveröffentlichten Produkten aus ihrer Fertigung bekannt werden. Für jeden Einzelfall kann Apple demnach bis zu 50 Millionen Dollar fordern. Das geht laut AppleInsider aus Gerichtsunterlagen des insolventen Saphirglas-Herstellers GT Advanced Technologies hervor, die der Financial Times vorliegen.»

Traditionsreicher Editor BBEdit verschwindet aus Apples Softwareladen

«Die nächste Version werde nicht mehr über den Mac App Store vertrieben, kündigte Rich Siegel vom Hersteller Bare Bones Software an. Grund ist ein ganzes Bündel an Frustrationen.»

iPhone 6 & iPhone 6 Plus noch diesen Monat in 36 weiteren Märkten

Am Freitag wurde die neue iPhone-Generation auch in China lanciert. Ebenfalls noch in diesem Monat werden iPhone 6 und iPhone 6 Plus in 36 neuen Märkten verfügbar sein — darunter die Balkan- und diverse Osteuropäische Länder, Israel, Indien, Mexiko, Südkorea und Thailand.

Xiaomi wehrt sich gegen Jony Ives Beschuldigungen

Vergangene Woche sagte Apples Chef-Designer Jonathan Ive an einem Gipfel, dass er das Kopieren seiner Designs durch die Konkurrenz wie den chinesichen Hersteller Xiaomi als «Diebstahl» und nicht als Schmeichelung betrachtet. Diese Woche nun hat ein Xiaomi-Manager Ives Aussage gekontert. Demnach müsse man nur das iPhone 6 ansehen — dieses nutze eine Design-Sprache, die HTC bereits die letzten 5 Jahre hatte, so der Manager.

FBI-Chef wettert weiter gegen iPhone-Verschlüsselung

Bild zu «FBI-Chef wettert weiter gegen iPhone-Verschlüsselung»James Comey, der Chef des FBI, äusserte sich in einem Interview erneut negativ über die zu gute Verschlüsselung, die Apple beim iOS einsetzt. Der Regierungsbehörde sei es nicht möglich, diese zu knacken — was für diese ein Problem sei. Derweil würden sich Apple (und auch Google mit der neuen Android-Verschlüsselung) damit «über das Gesetz stellen».

Der Ur-Browser: 20 Jahre Netscape Navigator

«Im Oktober 1994 war einiges los. Nach der Gründung des World Wide Web Consortiums und dem ersten CSS-Vorschlag gab der Netscape Navigators sein Debüt. Für die ersten Netizens war er das Tor zum WWW.»

Google zeigt neue Hardware: «Nexus 6», «Nexus 9» und «Nexus Player»

«Google zeigt ihre neuste ‹hauseigene› Hardware, ein Smartphone, Tablet und ein neuer Versuch mit Android TV. Das neue Smartphone namens Nexus 6 wird von Motorola produziert, während das Tablet Nexus 9 von HTC stammt. Auf beiden Geräten ist das neue Betriebssystem Android L (steht für Lollipop) installiert.» Der Technikblog mit einer Zusammenfassung der neuen Google-Produkte.

MasterCard bringt Kreditkarte mit Fingerabdruck-Sensor auf den Markt

Apple hat es als grosse Neuerung angekündigt: Mit Apple Pay werden Kreditkarten-Zahlungen in Zukunft mit dem Fingerabdruck ausgelöst. Damit soll die Sicherheit beim Bezahlvorgang erhöht werden.
Nun hat MasterCard eine Kreditkarte vorgestellt, die ebenfalls mit einem Fingerabdruck-Sensor ausgestattet ist. Die Karte wird im nächsten Jahr auf den Markt kommen.

iOS 8 QuickType komponiert einen Song

Jonathan Mann ist ein sehr talentierter Sänger.  Seit Jahren stellt er täglich einen neuen selbstkomponierten Song auf YouTube — schon oft wurden darin Apple-Themen behandelt. In einem Song der diese Woche veröffentlicht wurde, übernimmt für einmal nicht Jonathan selbst, sondern die QuickType-Funktion von iOS 8 das Texten. Die Funktion kann man nämlich auch nutzen, ohne dass man selbst ein Wort schreibt — man wählt einfach immer eines der drei vorgeschlagenen Wörter. Jonathan komponierte so mit QuickType den «iOS Autocomplete Song» — absolut Sinn-befreiter, aber durchwegs auch mal witziger Text.

«iOS Autocomplete Song» von Jonathan Mann

1996: Apple zieht über Windows 95 her

Auf YouTube ist ein Video aus dem Jahr 1996 aufgetaucht, in welchem ein Apple-Repräsentant über die Vorteile der Mac-Plattform gegenüber Windows referiert.

Apple VHS Archive — Macintosh or Windows?

Neues Apple-Hauptquartier besonders erdbebensicher

«In Kalifornien bebt die Erde regelmäßig. Deshalb bekommt der grosse ‹Apple Campus 2› insgesamt 700 sogenannte Base Isolators — mehr als jeder andere Bau auf dem Planeten.»

Apple will das Einfrieren von Eizellen bezahlen

«Nach Facebook will auch Apple ab Anfang 2015 die Kosten für das Einfrieren von Eizellen übernehmen. Die Maßnahme soll offenbar verstärkt weibliche Führungskräfte anlocken – beide Konzerne beschäftigen überwiegend Männer.»

U2s Bono entschuldigt sich für Unannehmlichkeiten mit Gratis-Album

Bild zu «U2s Bono entschuldigt sich für Unannehmlichkeiten mit Gratis-Album»In einem Facebook-Interview entschuldigt sich U2-Frontmann Bono für die Art und Weise, wie Apple das kostenlose Album an seine iTunes-Nutzer pushte. Einige Nutzer ärgerten sich über das automatische Hinzufügen des Albums zu ihrer persönlichen Mediathek.

Schweizer sind bei Netflix die Schnellsten

«Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 3.81 Mbit/s streamen die Schweizer ihre Filme und Serien bei Netflix am schnellsten – und das weltweit.»

Swiss steigt ins Mobilfunkgeschäft ein

Bild zu «Swiss steigt ins Mobilfunkgeschäft ein»«Die Swiss sorgt im Roaming-Bereich für Bewegung. Mit einer eigenen SIM-Karte heizt sie Swisscom und Co ein. Denn die Gebühren der Fluggesellschaft sind deutlich günstiger als diejenigen der Telkos.» — und: Die Swiss-SIM-Karte gefällt auch Comparis

Ein Schweizer an der ICANN-Spitze

«Zum ersten Mal wird ein Schweizer Vorsitzender des Governmental Advisory Committee.»

Apples Saphir-Hersteller hatte schon im Frühjahr Probleme

«GT Advanced Technologies soll bereits im Februar 2014 die von Apple erwarteten Produktionsziele nicht erreicht haben. Kritik gibt es auch an Aktienverkäufen des Managements.»

iPhone-Event: Mehr als 1 Million Dollar für Veranstaltungsort

«Die Präsentation von iPhone 6 und Apple Watch im Flint Center for the Performing Arts hat Apple über eine Million Dollar gekostet.»

Das Ars Technica Review zu OS X 10.10 Yosemite

Auch zu OS X Yosemite hat John Siracusa von ArsTechnica wieder ein überaus ausführliches Review veröffentlicht. Wie immer lesenswert.

Google-Aktie taucht nach Quartalszahlen

«Google verdient weiter Milliarden, aber das Geschäft läuft schleppender als erwartet. Die Aktie viel deutlich zurück.»

«Zombie iPad Apocalypse»

Bild zu ««Zombie iPad Apocalypse»»Die Tatsache, dass Apple das Original iPad mini auch nach der Vorstellung des iPad mini 3 weiterhin im Angebot behält, könnte sich in naher Zukunft als Nachteilig für die Entwickler (und auch Apple selbst) herausstellen: Das kleine iPad hat ein A5-Prozessor, dieser alte CPU muss nun wohl bis etwa 2017 unterstützt werden, was mitunter den Fortschritt aufhält.

Chariman Honey Crisp

Jonathan Mann hat nochmals zugeschlagen — diesmal gehts um die Keynote vom Donnerstag.

«Chariman Honey Crisp»

Apple entfernt alle Bose-Produkte aus den Stores

Nach dem Rechtsstreit zwischen Apples Beats und Bose hat der iPhone-Hersteller nun eine gewichtige Entscheidung getroffen, und alle Bose-Produkte aus dem Apple Online Store entfernt.

Retina 5K iMac nicht als externer Bildschirm nutzbar

Anders als die iMacs der vergangenen Jahre kann der neue iMac mit Retina 5K Display nicht mehr als externer Bildschirm für einen anderen Mac herhalten.

RAM des Mac mini kann nicht mehr von selbst ausgetauscht werden

Bild zu «RAM des Mac mini kann nicht mehr von selbst ausgetauscht werden»Der Arbeitsspeicher des neuen Mac mini kann nicht mehr wie bei den bisherigen Modellen von Hand ausgetauscht werden — man sollte sich also bereits beim Kauf entscheiden, wie viel RAM man im Kompaktrechner verbaut haben will.

RAM des iMac kann weiterhin von selbst ausgetauscht werden

Anders als beim neuen Mac mini kann der Arbeitsspeicher des neuen Retina-iMac weiterhin von Hand ausgetauscht werden. Damit sind nicht zuletzt kostengünstigere RAM-Upgrades möglich als mit Apples Preisen.

Auf dem Papier: Retina-iMac schneller als Mac Pro

Mit dem 4 GHz Core i7 im Retina-iMac dürfte der Retina-iMac bei single-threaded Operationen bis zu 25 Prozent schneller sein als der Mac Pro.

… und zum Schluss noch dies:

Das komplette Interview mit Apples Design-Chef Jonathan Ive an der Vanity-Fair-Tagung als Video-Aufzeichnung:

Apple’s Jonathan Ive in Conversation with Vanity Fair’s Graydon Carter

macprime.ch Links

Kategorie: Specials
Tags: Überfall, 1996, 5K, A5, Aktie, Android, App Store, Apple, Apple Online Store, Apple Retail Store, Apple TV, Arbeitsspeicher, BBEdit, Beats, Berlin, Bono, Bose, Campus 2, Cupertino, Eizellen, Erdbeben, FBI, Flint Center, Gerüchte, Google, GT Advanced Technologies, Hardware, ICANN, iMac, iMac mit Retina Display, Interview, iOS, iOS 8, iPad, iPad mini, iPad mini 3, iPhone, iPhone 6, iPhone 6 Plus, iTunes, iTunes Store, Jonathan Ive, Kalifornien, Kostenlos, Lied, Mac, Mac App Store, Mac mini, Mac Pro, MacBook Air, MasterCard, Mobilfunkanbieter, Musik, Netflix, Netscape, Nexus 6, Nexus 9, Nexus Player, OS X, OS X Yosemite, Polizei, Quartalszahlen, QuickType, RAM, Raub, Retail, Retail Store, Retrospectiva, Saphir-Kristall, Schweiz, SIM, Software, Song, Special Event, Swiss, Swisscom, Tablet, U2, Update, USA, Vanity Fair, Video, Windows, Windows 95, Xiaomi

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.