Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Samsung zeigt neues «Galaxy S8» und «Galaxy S8 Plus»

Veröffentlicht am Donnerstag, 30. März 2017, um 07:35 Uhr von Stefan Rechsteiner

Gestern Abend stellte Samsung anlässlich eines pompösen Medienevents in New York unter anderem das «Galaxy S8» und das «Galaxy S8 Plus» vor.

Die neuen Flagschiff-Smartphones der Südkoreaner haben gegenüber dem beerbten S7 einen grösseren Bildschirm. Die Diagonale ist von 5.1 auf 5.8 Zoll angewachsen, tatsächlich ist das eigentliche Gerät aber nicht einmal drei Millimeter länger als das S7. Möglich macht das ein neues Display-Format, welches nur in der Länge, nicht aber in der Breite vergrössert wurde (ähnlich beim Wechsel vom 3.5-Zoll iPhone 4s auf das um 0.5-Zoll längere aber nicht breitere iPhone 5; das S8 löst neu mit 2960 mal 1440 Pixel auf) und eine Design-Anpassung, bei welcher die Ränder rund um das Dsiplay auf der Seite sowie oben und unten auf ein Minimum reduziert wurden. Zudem ist das Display wie bereits bei den Edge-Vorgängern auf der Seite gebogen.

Beim S8+ kommt ein 6.2-Zoll grosser Display zum Einsatz. Bei den verbauten Bildschirmen handelt es sich um AMOLED-Displays.

Durch die sehr dünnen Ränder ober- und unterhalb des Displays hat Samsung einige Anpassungen am Gehäusedesign vornehmen müssen. Die Hometaste ist nicht mehr ein gesonderter Bereich im unteren Gehäuse-Balken, sondern ist neu in das Display integriert – statt auf eine Hometaste drückt man neu auf einen Bereich im unteren Teil des Bildschirms. Der wie beim iPhone bisher in die Hometaste integrierte Fingerabdrucksensor hat Samsung beim S8 auf die Rückseite neben die Kamera verfrachtet. Das Kamerasystem unterscheidet sich laut Spezifikationen indes nicht vom Vorgänger. Sie löst wie beim S7 weiterhin mit 12 Megapixel auf und hat eine Blende bis f1.7. Derweil haben die Südkoreaner der Kamera auf der Frontseite ein Upgrade von 5 auf 8 Megapixel spendiert, ebenfalls mit einer Blende von f1.7. Die neue Kamera auf der Vorderseite wurde auch dahingehend erweitert, dass sie durch Iris-Scannen und Gesichtserkennung das Gerät entsperren kann.

Der verbaute 10nm-Quadcore-Prozessor (ein Snapdragon 835 von Qualcomm) ist wie bereits der CPU beim S7 mit 2.3 Gigaherz getaktet. Arbeitsspeicher werden weiterhin 4 Gigabyte verbaut. Der fix verbaute Speicherplatz wurde verdoppelt (von 32 auf 64 Gigabtye, bzw. von 64 auf 128 Gigabyte) und kann durch microSD-Karten mit bis zu 256 Gigabyte erweitert werden. Der Akku fast 3000 Milliamperestunden, beim S8+ 3500mAh.

Das neue S8 und das S8+ sind Wasser- und Staub-beständig nach dem Standard «IP68». Das Rating ermöglicht einen Wasserdruck bei 1.5 Meter während bis zu 30 Minuten. Zum Vergleich: das iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind nach «IP67» wasserbeständig (1 Meter bis 30 Minuten).

Samsung sieht das Smartphone mit dem Galaxy S8 neu erfunden: das offizielle Produkt-Video zum neuen Smartphone der Südkoreaner

Auf der rechten Seite befindet sich der Einschaltknopf, auf der linken zwei Lautstärke-Regler und ein neuer separater Knopf für «Bixby». Samsung neuer digitaler Assistent ist das Resultat aus dem Kauf von «Viv Labs». Das von den Siri-Gründern aufgebaute Start-up wurde letztes Jahr von Samsung übernommen.

Auf der Unterseite hat das S8 und das S8+ Stereo-Lautsprecher von Harman Kardon (Samsung kaufte den Audio-Spezialisten im letzten Jahr). Dort befindet sich auch ein USB-C-Anschluss und ein analoger 3.5-Millimeter Kopfhöreranschluss. Der Box von Samsungs neuem Smartphone liegt zudem ein In-Ohr-Headset «tuned by AKG» bei. Auch AKG gehört zu Harman. Durch ein Bluetooth Dual-Audio-System ist es mit den neuen Galaxys möglich, gleichzeitig bis zu zwei separate kabellose Kopfhörer oder Lautsprecher anzusprechen.

Die neuen Smartphones laufen mit Googles vor einem Jahr veröffentlichter Android-Version 7.0 «Nougat». Samsung erweitert dieses mit einer neuen Multi-Window-Funktion, welche es ähnlich iOS auf dem iPad erlaubt, gleichzeitig zwei Apps im Splitmodus untereinander laufen zu lassen. Auch «Samsung DeX» ist eine neue Funktion, welche mit den neuen Smartphones eingeführt wird. Mit dieser Funktion kann das Smartphone mit einem Bildschirm, Tastatur und Maus verbunden und so ein «Desktop ähnliches» Erlebnis ermöglicht werden. Die dazu notwendige Docking-Station kostet 180 Schweizer Franken.

Das neue Samsung Galaxy S8 ist dem 28. April ab 799 Franken und das Galaxy S8 Plus ab 899 Franken im Handel erhältlich. Damit sind die Geräte teurer als Apples iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Die neuen Smartphones sind in den drei Farben «Midnight Black», «Orchid Gray» und «Arctic Silver» verfügbar.

Kategorie: Technik
Tags: Galaxy S8, Galaxy S8+, Samsung

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.