Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Schweizer Nationalbank verkleinert Investment in Apple

Veröffentlicht am Samstag, 05. Mai 2018, um 15:30 Uhr von Stefan Rechsteiner

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat in den ersten drei Monaten dieses Jahres seine Investments in US-Tech-Titel wie Apple, Amazon, Facebook, Google oder Microsoft verkleinert – durchs Band um 9 bis gut 13 Prozent. Der Mac-Hersteller bleibt aber weiterhin die grösste NASDAQ-Position der SNB.

Das SNB-Portfolio an Apple-Aktien verringerte sich im vergangenen Quartal um 472’590 Aktien von zuvor 19’140’416 auf per Ende März 2018 noch 16’569’616 Anteilsscheine.

Die SNB begann bereits im vergangenen Weihnachtsquartal ihren Anteil an Apple zu verkleinern – jedoch mit gut 17’000 Aktien vorerst noch in kleinem Rahmen. Dem ging zuvor ein steter Ausbau voran: Zwischen Mitte 2015 und Herbst 2017 hatte sich das Apple-Portfolio der SNB verdoppelt gehabt.

Nach aktuellem Kurs haben die per Ende März von der Schweizerischen Nationalbank gehaltenen Aktien von Apple einen Wert von über 3.05 Milliarden US-Dollar. Die iPhone-Company bleibt damit weiterhin der grösste am NASDAQ gehandelte Titel, den die SNB hält.

Weiterhin den zweitgrössten Posten hält die Nationalbank an Microsoft. Von der Redmonder Software-Schmiede hielt die SNB per Ende März noch 23.8 Millionen Aktien im Wert von per aktuellem Kurs gut 2.26 Milliarden US-Dollar. Von Microsoft stiess die SNB zwischen Januar und März knapp 330’000 Aktien ab. Auch von Amazon hat die SNB im Q1 2018 über 300’000 Aktien abgestossen – der Nationalbank ihres Aktienpaket am Online-Händler beläuft sich mit gut 1.3 Millionen Aktien auf aktuell knapp 2.1 Milliarden US-Dollar. Neu ebenfalls weniger Aktien hält die SNB von Googles-Muttergesellschaft Alphabet (-252’898 Aktien; neu knapp 10.2 Millionen Aktien im Wert von aktuell gut 1.6 Milliarden USD) und von Facebook (-188’302 Aktien; neu 7.9 Millionen Aktien im Wert von aktuell knapp 1.4 Milliarden USD). Überdies hält die SNB Anteile im Wert zwischen einer halben und einer ganzen Milliarde an Intel, Verizon, Cisco und AT&T.

Gesamthaft umfasste das US-Portfolio der SNB per Ende März 2483 Positionen. Deren Wert verkleinerte sich von per Ende 2017 total über 92.233 Milliarden US-Dollar auf aktuell noch 83.042 Milliarden US-Dollar.

Die Zahlen gehen aus der von der US-Börsenaufsicht SEC veröffentlichten aktualisierten Liste der institutionellen Beteiligungen der SNB hervor. Der Bericht nennt die von der Nationalbank gehaltenen Anteile an im US-Markt kotierten Firmen.

Kategorie: Schweiz
Tags: 2018, Aktien, Aktienkurs, Amazon, Apple, AT&T, Börse, Facebook, Google, Intel, Microsoft, Portfolio, Q1, Schweizerische Nationalbank, SNB, USA, Verizon, Zahlen

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.