Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Tim Cook: «iPad und Mac zu verschmelzen würde in Kompromissen resultieren»

Veröffentlicht am Dienstag, 24. April 2018, um 10:40 Uhr von Sébastien Etter

Der Apple CEO Tim Cook hat sich im Rahmen des Bildungsevent in Chicago in einem Gespräch mit dem Sidney Morning Herald zur These geäussert, macOS und iOS könnten in der Zukunft miteinander verschmolzen werden. Die Idee wurde von Cook schnell von der Hand gewiesen, es sei keine Option, eines der beiden Betriebssysteme aufgrund des anderen zu verwässern. Die beiden Systeme zusammenzuführen würde laut Cook zu Trade-Offs und Kompromissen führen. «Das Unternehmen wäre zwar schlussendlich effizienter, aber um das geht es nicht. Es geht darum, den Leuten die Dinge zu geben, welche sie benötigen, um die Welt zu verändern, ihre Passion oder ihre Kreativität auszudrücken. Ich glaube nicht, dass diese Fusion etwas ist, was sich die Benutzer wünschen», so der Apple CEO.

Tim Cook äusserte sich im Interview auch über seine persönliche Präferenz. Bei der Arbeit nutze er primär einen Mac, zuhause und auf Reisen hingegen mehrheitlich ein iPad. Aber er «nutze und liebe» alles.

Interessant sind Cooks Äusserungen sicherlich auch hinsichtlich den Gerüchten um «Marzipan», welches es künftig den Entwicklern erlauben soll, universelle Applikationen für macOS und iOS zu entwickeln. Glaubt man der aktuellen Gerüchtelage, könnte Marzipan bereits an der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni 2018 vorgestellt werden.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Betriebssystem, CEO, Interview, iOS, iPad, Mac, Tim Cook, WWDC

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.