Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

watchOS 2.1 und weitere Details zu den gestrigen Updates

Veröffentlicht am Mittwoch, 09. Dezember 2015, um 06:52 Uhr von Stefan Rechsteiner

Der gestrige Update-Segen für Apple TV, OS X und iOS wurde von weiteren Updates und interessanten Neuerungen begleitet. Eine Übersicht.

watchOS 2.1 für Apple Watch

Gestern Abend hat Apple nicht nur iOS 9.2, tvOS 9.1 und OS X 10.11.2 veröffentlicht, sondern auch ein Update für die Apple Watch. Das neue System «watchOS 2.1» bringt verschiedene Fehlerbehebungen und Optimierungen auf das Gerät am Handgelänk und unterstützt nun auch Arabisch, Griechisch, Hebräisch, Tschechisch, Ungarisch, malaysisches Englisch, Portugiesisch und Vietnamesisch.

Im Detail unterstützt watchOS 2.1 damit erstmals eine Benutzeroberfläche, die von Rechts-nach-Links ausgerichtet ist. Bei der arabischen Sprache ist es zudem möglich, zwischen Lateinischen- und Hindi-Nummern zu wechseln. Ausserdem gibt es eine neue Komplikation für den Islamischen und Hebräischen Kalender. Die Diktierfunktion gibt es neu in den oben erwähnten Sprachen, wobei der digitale Assistent Siri — wie beim ebenfalls neuen iOS 9.2 — neu auch Arabisch kann.

Zu den behobenen Fehlern gehört namentlich das Problem, das auftreten konnte wenn eine Veranstaltung im Kalender aktualisiert wurde, nicht aber in der Kalender-Komplikation. Weiter soll mit dem Update ein Problem behoben worden sein, welches unter Umständen die Zeit in der Gangreserve nicht angezeigt hat. Ausserdem wurden weitere Fehler mit nicht-startenden Dritt-Apps, Icons derer und instabilem System nach einem Sprachwechsel behoben.

Das Update für die Apple Watch kann über die Watch-App des verwaltenden iPhones geladen und auf der Uhr installiert werden.

Remote-App funktioniert wieder mit Apple TV — dank tvOS 9.1

Durch das gestrige Apple-TV-Update funktioniert Apples «Remote»-App nun wieder mit der Settop-Box. Apple TV lässt sich damit nun wieder auf Wunsch auch mit dem iPhone, iPad, iPod touch oder der Apple Watch fernsteuern.

Die Nutzung der Remote-App verbessert einen der grössten Minus-Punkte der neuen Settop-Box: die Texteingabe über die Apple-TV- bzw. Siri-Remote. Dank der Remote-App kann nun die Software-Tastatur des Smartphones, iPods oder iPads für die Texteingabe auf der Settop-Box genutzt werden.

Darwin von OS X 10.11 «El Capitan» offengelegt

Ebenfalls in der Nacht auf heute hat Apple endlich das Open Source Release von OS X 10.11 «El Capitan» alias «Darwin» veröffentlicht.

Die Offenlegung von «Darwin» folgt jeweils einige Wochen nach der Veröffentlichung einer neuen OS-X-Version.

Kategorie: Software
Tags: App, Apple, Apple TV, Apple Watch, iOS, iOS 9.2, iPhone, Remote, Settop-Box, tvOS, tvOS 9.1, Update

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.