Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Zwei neue Anti-Apple-Werbespots von Samsung nehmen iPad Air und iPhone 5s ins Visier

4 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 20. Februar 2014, um 10:42 Uhr von Patrick Bieri

Samsung hat am Mittwoch zwei neue Werbespots vorgestellt, mit welchen das Unternehmen auf die Vorzüge der eigenen Produkte im Vergleich zum iPhone 5s und dem iPad hinweisen will.

«Das nächste grosse Ding ist da»

Im ersten Werbespot vergleicht Samsung das Phablet «Galaxy Note 3» mit dem iPhone 5s. Der Werbespot betont insbesondere die Vorzüge des 5.7-Zoll-Bildschirms im Vergleich zum 4-Zoll-Retina-Display des iPhone 5s. Die Stimme aus dem Hintergrund verweist auf den FullHD-Bildschirm des Galaxy Note 3, während Apples Retina-Display über eine geringere Auflösung verfügt.
Ebenfalls als Vorteil angesehen wird von Samsung, dass das Galaxy Note 3 mit einem Stylus ausgeliefert wird. Die Werber von Samsung vergessen dabei, dass es genau das Ziel von Apple war, ein Smartphone zu entwickeln, dass ohne einen Stylus bedient werden kann.

Der Werbespot endet mit dem Versprechen, dass «das nächste grosse Ding bereits da ist». Hier adaptieren die Werber von Samsung den Ausdruck von Steve Jobs, wenn er jeweils am Ende einer Keynote ein neues «One more thing» vorstellte.

Samsungs Werbespot mit LeBron James zum Galaxy Note 3

Samsung bewirbt Multitasking

Mit dem zweiten Werbespot bewirbt Samsung das «Galaxy Tab Pro 10.1». Als Grundlage für diesen Spot dient Apples Werbespot «Pencil», mit welchem das iPad-Unternehmen das dünne Gehäuse des iPad Air bewirbt. Im neuen Werbespot weist Samsung darauf hin, dass das im Anfang Januar vorgestellte Galaxy Tab Pro 10.1 mit 7.3 mm ganze 0.2 mm dünner ist als das iPad Air vom vergangenen Oktober.
Wie beim Galaxy Note 3 verweist Samsung auch beim Tablet auf den hochauflösenderen Bildschirm. Das beworbene Galaxy Tab verfügbt über einen Bildschirm mit einer Auflösung von 1’600 mal 2’560 Pixel, während das iPad Air über einen Retina-Bildschirm mit einer Auflösung von 1’536 mal 2’048 Pixel verfügt.

Als Kaufargument für das Galaxy Tab Pro 10.1 führt Samsung zudem ins Feld, dass mit dem Samsung-Tablet mehrere Anwendungen zeitgleich nebeneinander ausgeführt werden können. Eine entsprechende Funktion fehlt auf dem iPad.

Samsungs Werbespot zum Galaxy Tab Pro 10.1

Anti-Apple-Werbespots haben bei Samsung mittlerweile Tradition. Beispielsweise wurden bereits die vor einem Apple Store wartenden iPhone-Käufer von der Samsung-Werbeabteilung auf die Schippe genommen. Mit einer Funktionsübersicht wollte Samsung zudem einmal aufzeigen, wieso das Galaxy S3 dem iPhone 5 vorzuziehen ist.

Kategorie: Kreativ
Tags: Apple, Galaxy Note 3, Galaxy Tab, Galaxy Tab Pro 10.1, iPad, iPhone, iPhone 5s, Samsung, Werbespot, Werbung

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

4 Kommentare

Kommentar von tomtom (#27834)

Leider wird man selber nicht besser, wenn man die Leistung des anderen herabsetzt. Diese Erfahrung musste Apple 1985 während der Superbowl mit dem legendären Werbefilm ‘Lemmings’ machen.
PC-User, welche als dumme Lemminge dargestellt wurden, sollten zu Apple-Produkten wechseln. Der Schuss ging nach hinten los.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.