Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Daten mit Time Machine wiederherstellen

— Veröffentlicht am Donnerstag, 18. April 2013, um 08:04 Uhr von Stefan Rechsteiner

Durch das Programm «Time Machine» im Programme-Ordner (/Applications) können Backups durchsucht und Daten wiederhergestellt werden. Dazu wird die normale Schreibtisch- oder Programm-Ansicht ausgeblendet und die Time-Machine-Oberfläche erscheint.
Diverse Programme unterstützen Time Machine direkt, dass heisst das Programm aggiert direkt in der Time-Machine-Oberfläche, bei den meisten Programmen jedoch muss dazu der Finder hinzugezogen werden.

Wird das Time-Machine-Icon im Dock von OS X untergebracht, wird die TM-Oberfläche aktiviert sobald auf das Icon geklickt wird. Über das Dock-Kontextmenü (Rechtsklick auf das Icon) werden zu verschiedenen Funktionen Schnellzugänge angeboten. Selbige Funktionen stehen über das Time-Machine-Menulet zur Verfügung. Dieses Menu Extra kann in den Systemeinstellungen aktiviert werden.

Die Time Machine Oberfläche

Wird die Time Machine aktiviert, wird das aktive Programm-Fenster zentriert, während rund-herum die normale Schreibtisch-Darstellung ausgeblendet wird und im Hintergrund eine Galaxie zum Vorschein kommt. Am rechten Bildschirm-Rand wird über die ganze Höhe eine Zeitleiste eingeblendet, während rechts unterhalb des Programm-Fensters zwei Pfeile erscheinen. Hinter dem Programm-Fenster sammeln sich «bis tief in alle Zeiten» die bisherigen Backups als gleiche Programmfenster chronologisch an. Um so älter das Backup, um so weiter entfernt wird es dargestellt.
In der Zeitleiste werden normale Sicherungen mit einem pink-farbenen Balken, und lokale Sicherungen mit einem grauen Balken dargestellt.

Das Programm-Fenster — z.B. ein Finder-Fenster — kann in dieser Ansicht weiterhin benutzt werden — z.B. können Ordner durchstöbert werden, die Spotlight-Suche benutzt oder ausgewählte Objekte mit «Übersicht» («Quick Look») schnell angezeigt werden.
Wenn man genau weiss, welche Datei man zurückhaben möchte, kann man über die Zeitleiste am rechten Bildschirmrand direkt zum gewünschten Zeitpunkt springen — oder man benutzt die Pfeile unten rechts um Schritt für Schritt die Backups nach Änderungen zu durchkämmen.

Objekte über die Time Machine Oberfläche wiederherstellen

Ist das gewünschte Objekt gefunden, kann es ausgewählt und über die Schaltfläche «Wiederherstellen» unten rechts wieder aus dem scheinbaren Daten-Nirvana zurückgeholt werden. Bei diesem Vorgang wird die ausgewählte Objekt an jenem Ort wiederhergestellt, an dem er sich zuletzt befand (und auch im Backup ausgewählt wurde). Es ist aber auch möglich ein Objekt aus einem Backup an einen selbst definierten Ort wiederherzustellen — dazu kann, nachdem das Objekt ausgewählt wurde, das Aktionsmenü im Finder geöffnet und dort «“XY” wiederherstellen auf…» ausgewählt werden. Im dann erscheinenden Dialog-Fenster kann der gewünschte neue Ort ausgewählt werden, an dem die Datei wiederhergestellt werden soll.

Wiederherstellung eines ganzen Systems

Sofern Time Machine das komplette Sytem sichert, kann aus diesem Backup der ganze Mac auf eine bestehende oder neue Festplatte wiederhergestellt werden — dazu kann der betroffene Mac im «Rettungsmodus» bzw. «Recovery-Mode» gestartet werden und beim ersten Fenster die Option «Aus Time Machine-Backup wiederherstellen» ausgewählt werden.

Diese Option startet den Time Machine Systemwiederherstellungs-Assistenten. Dieser Assistent durchsucht zuerst die lokal verfügbaren Volumen und danach auch allfällige Netzwerk-Volumen nach Time-Machine-Backups. Sobald das gewünschte Backup-Volumen gefunden wurde, werden alle verfügbaren Snapshots aufgelistet. Aus dieser Liste kann der gewünschte System-Zustand ausgewählt und dann auf der Festplatte wiederhergestellt werden.

Wiederherstellung mit dem Migrations-Assistenten

Über den Migrations-Assistenten können Benutzer-Verzeichnisse oder sonstige, einzelne Verzeichnisse die nicht zum System selbst gehören, aus einem Time-Machine-Backup wiederhergestellt bzw. «migriert» werden.

Nachdem das gewünschte Backup-Volumen ausgewählt wurde, stehen einzelne Benutzer, Programme oder sonstige Dateien und Verzeichnisse zum wiederherstellen bereit. Alle ausgewählten Objekte werden inklusive ihren Unterordnern wiederhergestellt.

Der Migrations Assistent erscheint bei einer Neuinstallationen von OS X oder kann jederzeit aus dem Programme-Order gestartet werden (/Applications/Utilities).

Manuell ohne Time Machine Oberfläche im Finder Daten wiederherstellen

Falls aus irgend einem Grund die Time-Machine-Oberfläche für die Datenwiederherstellung ein Problem darstellt, können die gesicherten Daten natürlich auch direkt über den Finder wiederhergestellt werden. Dazu kann im Finder einfach der gewünschte Snapshot auf dem lokal angeschlossenen Time-Machine-Volume durchsucht werden und von dort her Daten zum Beispiel via Drag-and-Drop wiederhergestellt werden.

Wichtig: Dateien und Verzeichnisse in den Time-Machine-Sicherungen sollten nie von Hand über den Finder oder das Terminal verändert werden — dies könnte zu Problemen mit den Backups führen.

Wird für das Time Machine Backup ein Netzwerk-Volumen verwendet, erscheinen statt eine Verzeichnis-Liste der Computer und darin enthalten die Sicherungen nur sogenannte «Sparse Disk Images» pro gesicherten Computer. Ein öffnen dieser Image-Dateien «mounted» das Disk Image wodurch eine emulierte Festplatte verfügbar wird. In dieser emulierten Festplatte können die Sicherungen wie gewohnt durchsucht und etwaige Objekte wiederhergestellt werden.

Kategorie: Mac, OS X und macOS
Tags: Übersicht, Backup, Dock, Migrationsassistent, OS X Recovery, Quick Look, Spotlight, System-Recovery, Time Machine, Wiederherstellen

Thema: «Time Machine»

  1. So funktioniert Time Machine
  2. Time Machine einrichten und konfigurieren
  3. Daten mit Time Machine wiederherstellen
  4. Time Machine: Lokale Sicherungen deaktivieren
  5. Manuell einzelne Time-Machine-Sicherungen und -Verzeichnisse löschen

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.