Apple verteilt erste Beta zu watchOS 7.2 sowie iPadOS, tvOS und iOS 14.3

Gestern Abend ist nicht nur das neue Mac-Betriebssystem «Big Sur» von Apple veröffentlicht worden, registrierte Entwickler haben neu auch Zugriff auf je eine erste Vorabversion zu iPadOS, tvOS und iOS 14.3 und watchOS 7.2.

Stefan Rechsteiner

Berichten zufolge umfasst die kommende iOS-Version das von Apple Mitte Oktober mit den neuen iPhone-12-Pro-Modellen vorgestellte neue Foto-Format «ProRAW». Das Format richtet sich an Nutzer, die mit dem iPhone in RAW fotografieren möchten, gleichzeitig aber nicht auf die diversen Bearbeitungsschritte durch «Computational Photography» bei der iPhone-Kamera verzichten wollen. Diese können in diesem neuen RAW-Format selektiv benutzt werden. ProRAW muss in den Kamera-Einstellungen von iOS 14.3 manuell eingeschaltet werden. Verfügbar ist das neue Format beim iPhone 12 Pro und beim iPhone 12 Pro Max.

Weiter umfasst iOS 14.3 Unterstützung für den «DualSense Wireless Controller» der neuen PlayStation 5 sowie den «Luna»-Controller für Amazons Gaming-Dienst. «Ecosia» kann neu als alternative Suchmaschine konfiguriert werden und die «Health»-App listet mit «Schwangerschaft» eine neue Daten-Kategorie.

Findige Code-Durchstöberer haben ausserdem ein neues Kopfhörer-Icon in den Tiefen des Quellcodes von iOS 14.3 gefunden, welches anscheinend auf die schon länger spekulierten Over-Head-Kopfhörer von Apple hinweisen sollen. Überdies sollen in der App «Wo ist?» weitere Vorbereitungen getroffen worden sein, um darin künftig Tracker-Devices von Drittherstellern zu unterstützen – und die ebenfalls schon länger spekulierten Apple-eigenen Tracker «AirTags».

Entwickler können iOS 14.3 beta 1 (18C5044f), iPadOS 14.3 beta 1 (18C5044f), tvOS 14.3 beta 1 (18K5545e) und watchOS 7.2 beta 1 (18S5545f) über das Entwickler-Portal von Apple laden und austesten. Auch zu Xcode 12.3 steht eine erste Beta-Version (12C5020f) zur Verfügung.