Apple gibt Auftrag für Doku-Serie über World Surf League

Anfang Monat hatte Apple bekannt gegeben, ein neues Projekt für Apple TV+ in Auftrag gegeben zu haben. «Box to Box Films» und die World Surf League, kurz WSL, werden eine sechsteilige Dokumentar-Serie für den Mac-Hersteller produzieren. Die Serie biete einen «Blick hinter die Kulissen der Hoffnungen, Misserfolge und Erfolge der weltbesten Surfer, während sie um den WSL-Titel kämpfen und um den Verbleib in der elitären WSL Championship Tour (CT) ringen».

In jeder Episode werden Charaktere der WSL Herren- und Damen-CT 2021 porträtieren. Die Zuschauer werden «auf eine Reise zu unglaublichen Surf-Locations auf der ganzen Welt» mitgenommen, «beginnend in Hawaii am 4. Dezember 2020». Die Dokuserie werde in verschiedene Surfkulturen eintauchen und aktuelle Themen beleuchten, die den Sport derzeit dominieren. Dazu gehört der Umweltschutz, die Nachhaltigkeit und der Meeres-Schutz. So die Synopsis von Apple.

Der Oscar- und BAFTA-Gewinner James Gay-Rees («Exit Through the Gift Shop», «Amy»), der BAFTA-Nominierte Paul Martin («Formula 1: Drive to Survive») und Erik Logan der World Surf League werden die Serie seitens Box to Box Films ausführend produzieren.

Wann die Serie auf Apples Video-Streamingdienst veröffentlicht werden wird ist noch nicht bekannt.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte tv+-Inhalte

Zugehörige Themen

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.