Roman-Verfilmung: Apple gibt limitierte Serie über Hurrikan Katrina in Auftrag

Apple hat die neue limitierte Serie «Five Days At Memorial» angekündigt. Die Serie stammt von den preisgekrönten Drehbuchautoren und Produzenten John Ridley und Carlton Cuse.

Ridley wurde 2014 für seine Drehbuch-Adaption zu «12 Years a Slave» sowohl mit dem Golden Globe wie auch mit dem Oscar ausgezeichnet. Als Produzent erhielt er Emmy-Nominierungen für die limitierte ABC-Serie «American Crime».

Cuse erhielt als Produzent und Drehbuch-Autor während sechs Jahren hintereinander Emmy-Nominationen mit der Hit-Serie «Lost». 2005 gewann er als einer der Produzenten der Serie die Trophäe für die beste Drama-Serie.

Ridley und Cuse engagieren sich beide als Show-Runner, Autoren und ausführende Produzenten beim neuen Apple-Projekt. Ridley wird ausserdem als Regisseur der limitierten Serie agieren. Produziert wird die Serie durch «ABC Signature».

Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Roman des Pulitzer-Preisträgers Sheri Fink. Das Buch berichtet über die ersten fünf Tage im Krankenhaus «Memorial Medical Center» in New Orleans, nachdem im August 2005 Hurrikan «Katrina» die USA erreicht hatte. «Als das Flutwasser stieg, der Strom ausfiel und die Hitze zunahm, waren erschöpfte Pflegekräfte gezwungen, Entscheidungen über Leben und Tod zu treffen, die sie noch jahrelang beschäftigten.»

Autor Fink wird beim Projekt als Produzent fungieren.

Noch hat Apple nicht bekannt gegeben, wann die Serie auf Apple TV+ anlaufen wird.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte Apple-TV-Plus-Inhalte

Zugehörige Themen