Apple nimmt «Beddit»-Schlaftracker aus dem Verkauf – Gerüchte um erweiterte Funktionen in Apple Watch 8

Als Apple im Frühling 2017 den Schlaftracking-Spezialisten «Beddit» übernahm, erhielten die Spekulationen rund um mögliche Schlaftracking-Funktionen bei der Apple Watch neuen Auftrieb. Zwar hat die Uhr seither gewisse Funktionen in diesem Bereich erhalten, indes versprachen sich die Gerüchteköche immerzu mehr als Apple bisher geliefert hat.

Beddit stellte eine Matte mit Sensoren her, die sich im Bett unter der Matratze platzieren liess. Diese Matte misst automatisch die Schlafdauer und -Phasen der nutzenden Person und zeichnete deren Herzfrequenz, Atmung, mögliches Schnarchen und auch die Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum auf. Diese Matte hatte Apple bis dato nach wie vor für 150 US-Dollar im Verkauf.

Die von Beddit resp. Apple angebotene Tracking-Matte (Apple/Beddit )

Zur Matte bot Beddit auch eine entsprechende Plattform an. Bereits im Herbst 2018 wurde der Cloud-Dienst des Unternehmens durch Apple eingestellt. Sowohl die Matte wie auch die zugehörige App konnten zwar weiter genutzt werden, die Daten wurden seither aber nur noch lokal gespeichert.

Nun, knapp vier Jahre nach der Übernahme des Unternehmens, hat Apple allem Anschein nach auch die Produktion der Schlaf-Matte eingestellt – der Mac-Hersteller verkauft die Matte neuerdings nicht mehr. Im Detailhandel verfügbar ist gegebenenfalls nur noch ein Restbestand.

Die allem Anschein nach nun komplette Einstellung der «Beddit»-Produkte befeuert abermals die Gerüchte rund um erweiterte Schlaftracking-Funktionen in künftigen Apple-Watch-Modellen – womöglich bereits mit der für den Herbst erwarteten nächsten Generation «Apple Watch Series 8».

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.