Apple Pay neu auch in Serbien

Vergangene Woche ist Apples Bezahldienst auch in Serbien gestartet. Die ProCredit-Bank ermöglicht es Kunden, ihre MasterCard für Apple Pay zu aktivieren. Auch die Serbische Raiffeisenbank unterstützt Apples Bezahldienst.

Apple Pay bisher in 58 Märkten weltweit

Seit dem US-Start des Bezahldientes im Jahr 2014 ist Apple Pay abgesehen von Serbien in folgenden Märkten lanciert worden in: Australien, Belgien, Bulgarien, Brasilien, China, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Griechenland, Grönland, Hongkong, Irland, Italien, Island, Japan, Kanada, Kasachstan, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Macau, Malta, Monaco, Montenegro, Österreich, Polen, Portugal, Russland, Rumänien, San Marino, Saudi-Arabien, Singapur, Spanien, Schweden, Schweiz (seit Frühling 2015), Slowakei, Slowenien, Taiwan (Chinesisch Taipei), Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn, Vatikan, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigtes Königreich, Weissrussland, Zypern sowie auf den Färöer-Inseln und den Kanalinseln Isle of Man, Guernsey und Jersey.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen