Apple Pay nun in 10 Ländern

Nach den USA, Grossbritannien, China, Australien, Kanada, Schweiz, Hongkong, Frankreich und Singapur ist Apples Bezahldienst «Apple Pay» seit dieser Woche nun auch in Russland verfügbar.

Vorerst lässt sich der Dienst im Land der Superlativen mit MasterCard-Kreditkarten von der Bank «Sberbank» mit Sitz in Moskau nutzen.

Die russische Markteinführung hat Apple vor einem Monat während der iPhone-7-Lancierung angekündigt. Ebenfalls noch in diesem Jahr soll der Neuseeländische und der Japanische Markt folgen.

Glaubt man den Gerüchten, sollen auch iPhone- und Apple-Watch-Nutzer in Kenya und in Spanien bald in den Genuss von Apple Pay kommen. Apple strebe zudem eine zügige Expansion in weitere europäische und asiatische Länder an.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen