Apple Pay startet in weiteren Ländern

Heute ist Apples Bezahldienst «Apple Pay» in Belgien an den Start gegangen. Kunden verschiedener Finanzinstitute können damit seit heute ihre Debit- und Kreditkarten für den Dienst aktivieren. Es sind dies konkret Maestro- und MasterCard-Karten von Fintro, Hello Bank und BNP Paribas . Berichten zufolge soll Apple Pay dieser Tage ausserdem in Kasachstan und Saudi-Arabien starten.

Für dieses Jahr angekündigt hat Apple zudem den Start des Bezahldienstes in Deutschland.

Bezahlen kann man mit Apple Pay weltweit an NFC-fähigen Bezahlterminals, sowie in unterstützten Apps und Online Shops.

Weltweit ist Apple Pay seit dem US-Start 2014 in 28 weiteren Regionen lanciert worden: Australien, Brasilien, China, Dänemark, Finnland, Frankreich, Grossbritannien, Hongkong, Irland, Italien, Japan, Kanada, Neuseeland, Norwegen, Polen, Russland, San Marino, Singapur, Spanien, Schweden, Schweiz, Taiwan (Chinesisch Taipei), Ukraine, Vatikan, Vereinigte Arabische Emirate, sowie auf den Kanalinseln Isle of Man, Guernsey und Jersey. Belgien ist nun die 30. Region, in der Apple Pay für Bank-Kunden verfügbar ist.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am