tv+: Apple angelt sich Disney+-Managerin und produziert eine Dino-Dokuserie

«Prehistoric Planet» heisst ein neues Projekt von Produzent und Regisseur Jon Favreau, welches Apple in Auftrag gegeben hat. Dem Branchenblatt Variety zufolge handelt es sich dabei um eine Dokumentations-Reihe, in welcher mit CGI die letzten Tage der Dinosaurier erzählt werden.

Favreau machte sich in den letzten Jahren mit dem ersten «Iron Man»-Film und mit der Live-Action-Verfilmung «The Jungle Book» für Disney einen Namen. Der in diesem Jahr anlaufende Reboot des «König der Löwen» verantwortet ebenfalls Favreau.

Für das Apple-Projekt arbeitet Favreau mit dem «Planet Earth II»-Produzenten Mike Gunton zusammen. Produziert wird Apples Doku-Serie von der «Natural History Unit» der BC Studios.

Langjährige Disney-Managerin neu bei Apple

Bloomberg bemerkte kürzlich, dass die bisherige «Vice President Disney+ International» – Chiara Cipriani – neuerdings für Apple arbeitet. Cipriani ist neue «Director» von Apples Video Services – in London. Ein weiterer Hinweis darauf, dass Apple vorwärts macht mit der internationalen Expansion des im Herbst startenden Streaming-Dienstes «Apple TV+».

Über 10 Jahre lang war Cipriani bei Disney, zuerst als «Development Director» für die «New Media Distribution» bei Disney ABC ESPN Television. Später leitete sie die «Digital Media Distribution» für Europa, den Mittleren Osten und Afrika («EMEA»). Vor ihrer erst kürzlich geschaffenen VP-Rolle beim im Herbst startenden Streaming-Dienst «Disney+» agierte Cipriani bei «Digital Direct to Consumer» als «VP of Content and Commercial» und danach als «General Manager» dieser Disney-Abteilung.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am