Apple TV+: Mehrjährige Partnerschaft mit «Skydance Animation»

Im Dezember 2020 wurde berichtet, dass sich Apple in Verhandlungen um den Erwerb zweiter Filme des Animations-Studios «Skydance Animation» befände. Wie nun bekannt wurde, hat sich Apple nicht nur die Vertriebsrechte an diesen beiden Filmen sichern können, sondern ist mit dem Studio auch eine mehrjährige Partnerschaft eingegangen. Im Zuge eines Overall-Deals wird das Studio für Apple Filme und Serien produzieren – vornehmlich Kinderfreundliche-Inhalte, wie es heisst.

«The Search for WondLa»-Serie

Zum Start dieser Partnerschaft wird Skydance für Apple eine Serie basierend auf der Bücherserie «The Search for WondLa» von Tony DiTerlizzi produzieren. Für die Serie gab es einen Auftrag über zwei Staffeln.

Die Romane für die Apple-Serie adaptieren wird Lauren Montgomery, welche beim Projekt auch Showrunner sein wird. Montgomery wird die Serie zusammen mit dem Autoren DiTerlizzi und Chad Quant sowie Gotham Group ausführend produzieren.

«Luck» und «Spellbound»

Die beiden Animations-Filme «Luck» und «Spellbound» wurden von Skydance in Zusammenarbeit mit Paramount Pictures erschaffen. Das Animations-Studio konnte die Rechte an den Filmen aber selbstständig veräussern.

Der Film «Luck» zeigt das «unglücklichste Mädchen der Welt», wie sie auf «die von ihr noch nie zuvor gesehene Welt von Glück und Pech stösst» und sich dann «mit magischen Kreaturen zusammentun» muss, «um eine Kraft zu entdecken, die mächtiger ist als das Glück selbst». Der Film war bisher für den 18. Februar 2022 angekündigt gewesen.

Als «Fantasy Musical» umschrieben wird der zweite Film «Spellbound». Die Geschichte dieses Filmes spielt in einer magischen Welt, in der sich ein junges Mädchen auf den Weg macht, um einen Zauber zu brechen, der ihr Königreich in zwei Hälften geteilt hat. Dieser Film war bisher für den 11. November 2022 eingeplant gewesen.

John Lasseter

Die beiden Filme «Luck» und «Spellbound» wurden produziert von John Lasseter. Der Animator, Regisseur, Synchronsprecher, Produzent und Drehbuchautor Lasseter war früher Kreativ-Chef von Pixar und nach der Übernahme des Studios durch Disney auch Kreativ-Chef von Walt Disney Animation Studios und Disneytoon Studios.

Lasseter baute Pixar mit auf und führte bei den ersten beiden Filmen des Studios, «Toy Story» und «A Bugs Life», Regie und war bei zahlreichen späteren ausführender Produzent. 2018 verliess Lasseter Disney und Pixar nach Vorwürfen sexuellen Fehlverhaltens. Seit 2019 ist er «Head of Animation» bei «Skydance Animation» des sich auf Film, TV, Animation und Video Games spezialisierten «Skydance Media» von David Ellison.

Ellison und Lasseter werden alle Filme für Apple als Produzenten und alle Serien für Apple als ausführende Produzenten begleiten.

Skydance Animation gibt es seit 2010. Das Studio zeichnet sich vor allem für die Franchisen «Star Trek», «Terminator» und «Mission Impossible» verantwortlich. Weiter hat das Studio mit «Altered Carbon» und «Grace and Frankie» für Netflix, «Rack Ryan» für Amazon und «Dietland» für AMC auch schon Serien erstellt.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte tv+-Inhalte

Zugehörige Themen

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.