Apples Jugendroman-Verfilmung «The Sky Is Everywhere» mit Cherry Jones und HIMYM-Star Jason Segel

Dem Branchenmagazin Deadline zufolge werden «How I Met Your Mother»-Star Jason Segel und Cherry Jones («Signs», Apples «Defending Jacob») in Apples kommender Jugendroman-Verfilmung «The Sky Is Everywhere» zu sehen sein.

Erst vor zwei Monaten wurde bekannt, dass Grace Kaufman die Hauptrolle im Film übernehmen wird. Es ist dies die erste grosse Film-Rolle für die 18-Jährige, die bisher vor allem in TV-Produktionen zu sehen war.

Der Film ist das zweite Projekt, welches Apple mit dem Oscar-prämierten Indie-Studio A24 («Moonlight») produzieren wird. Der Autor des gleichnamigen Jugendromans, Jady Nelson, wird sein Buch für Apples Film adaptieren. Als Regisseurin wurde Josephine Decker («Thou Wast Mild and Lovely») verpflichtet. Als Produzenten werden Denise Di Novi und Margaret French gelistet.

Im 2010 erschienenen Buch wird die Gesichte einer Schülerin namens «Lennie Walker» (gespielt von Kaufman) erzählt, die mit dem plötzlichen Tod ihrer älteren Schwester zurechtkommen muss.

Jones spielt im Film «Gram», die «warmherzige und liebende Grossmutter» von Lennie. Gram nimmt Lennie in ihrem Haus auf, in welchem noch immer ihr Sohn, «Big» (gespielt von Segel), mit ihr zusammen lebt. Er wird als «exzentrischer und mitfühlender Onkel» umschrieben, der ein lokales Heissluftballon-Unternehmen betreibt und «dazu neigt, sich in jede Frau zu verlieben, die er im Ballon mitnimmt», so die Synopsis zum Film.

Erste Informationen über das geplante Projekt wurden im Oktober vergangenen Jahres bekannt. Bereits im Februar wurde publik, dass Apple und das Indie-Studio A24 den Film «On the Rocks» produzieren werden. Sofia Coppola («Lost in Translation», «Marie Antoinette», «The Virgin Suicides») agiert als Regisseurin. Bill Murray («Täglich grüsst das Murmeltier», «Ghost Busters») und Rashida Jones («The Office» (US), «Parks and Recreation») werden im Film zu sehen sein. Bill Murray hat bereits im Oscar-prämierten «Lost in Translation» mit Coppola zusammengearbeitet. Coppola wurde einem Bericht zufolge von Apple auch noch für ein zweites Projekt engagiert. Überdies haben Apple und A24 Anfang Jahr die Vertriebsrechte an der Dokumentation «Boys State» erworben. Der Dokumentarfilm ist seit Ende Juli auf Apple TV+ zu sehen. A24 hat sich von Apple für einen mehrjährigen Vertrag über «mehrere Filme» verpflichten lassen.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte Apple-TV-Plus-Inhalte

Zugehörige Themen