Berichte über neue TV-Serien-Projekte von Apple

Über die vergangenen Wochen sind neue Berichte über Apples Anstrengungen für eigene Filme und TV-Serien veröffentlicht worden. Apple soll eine neue Serie in Auftrag gegeben und an den Rechten einer Anderen interessiert sein, sowie eine Hauptbesetzung bekannt gegeben haben.

Stefan Rechsteiner

Der US-Sender CNBC will erfahren haben, dass Apple in Verhandlungen über die Rechte an der israelischen Drama-Serie «Nevelot» sei. Mit im Bieterkampf um die Rechte sein sollen auch Showtime, FX und Amazon. Die Serie handelt von zwei Militär-Veteranen, die Mordanschläge gegen Jugendliche verüben, «weil sie im Glauben sind, dass die Jungen von heute die Opfer ihrer Generation nicht verstehen». Der «Homeland»-Erschaffer Howard Gordon soll sich zusammen mit dem «Las and Order: SVU»-Showrunner Warren Leight für die US-Adaption verantwortlich zeigen. Es wird ausserdem spekuliert, dass der Schauspieler Richard Gere eine der Hauptrollen in der Serie übernehmen könnte.

Einem Bericht des Branchen-Magazins The Wrap zufolge hat Apple kürzlich ausserdem eine neue Basketball-Drama-Serie namens «Swagger» in Auftrag gegeben. Die Serie erzähle den Werdegang von NBA-Superstar Kevin Durant. Produziert wird die Serie von Imagine Television, Durants eigener Produktionsfirma Thirty Five Ventures und CBS Television Studios.

Das Branchenmagazin Deadline berichtet derweil, dass der Schauspieler Toby Kebbell («Fantastic Four», «Kong: Skull Island») für eine Hauptrolle in Apples kommender Psychothriller-Serie rund um Autor Tony Basgallop und «Sixth Sense»-Erschaffer M. Night Shyamalan engagiert worden sei.