Corona-Virus: Apple muss auch in Italien temporär Retail Stores schliessen

In Europa zählt aktuell Italien die meisten Infektionen mit dem neuen Corona-Virus. Besonders in Norditalien breitet sich der zuerst in China aufgetretene Virus rasant aus. Nachdem Apple bereits im Reich der Mitte diverse eigene Verkaufsläden temporär schliessen musste, musste der Mac-Hersteller dies nun auch in unserem südlichen Nachbarland machen. Der Retail Store im Einkaufszentrum Oriocenter bei Bergamo wird vorerst am 7. und 8. März geschlossen, dies nach einer entsprechenden Verordnung der dortigen Behörden.

Ähnliche temporäre Schliessungen aufgrund lokaler Behördenentscheide gab es vergangenes Wochenende bereits bei den Stores «Apple il Leone» in der Nähe des Gardasees und bei den beiden Mailänder Stores «Apple Fiordaliso» und «Apple Carosello». Weiter wurden «Today at Apple»-Workshops in einigen ausgewählten Stores bis und mit Ende Woche abgesagt.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen