Doku über Billie Eilish kommt auf Apple TV+

Die Musik-Dokumentation «Billie Eilish: The World’s A Little Blurry» wird im kommenden Februar auf Apple TV+ veröffentlicht. Der Film wird dann für kurze Zeit auch in ausgewählten Kinos anlaufen. Regie führte der Emmy-Preisträger R.J. Cutler («American High», «Belushi», «The September Issue», «The War Room»). Die Dokumentation wurde produziert von Apples eigenem Produktionshaus Apple Original Films in Zusammenarbeit mit Interscope Films, Darkroom, This Machine und Lighthouse Management & Media.

Bei Darkroom und Interscope Records hat Ausnahmetalent Billie Eilish letztes Jahr ihr Debut-Album «When We All Fall Asleep, Where Do We Go?» veröffentlicht. Die junge Künstlerin räumte damit bei den prestigeträchtigen Grammy-Awards fast alle wichtigen Preise ab: «Bester neuer Künstler», «Album des Jahres», «Aufnahme des Jahres» («Record of the Year»), «Song des Jahres» und «Bestes Pop-Vocal-Album». Die heute erst 18-jährige durfte kurz danach an der Oscar-Verleihung auch «Yesterday» von den Beatles aufführen, wofür sie von der Presse sehr gelobt wurde. Überdies lieferte Billie Eilish Anfang Jahr den neuen Song «No Time to Die» für den kommenden 25. «James Bond»-Film.

Ankündigung zur Billie-Eilish-Doku (Apple)

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte Apple-TV-Plus-Inhalte

Zugehörige Themen