J.J. Abrams Serie «Little Voice» ab 10. Juli auf Apple TV+

Apple hat in der Nacht auf heute ein erstes Foto aus der kommenden Coming-of-Age-Serie «Little Voice» veröffentlicht. Erschaffen wurde die Serie von Kult-Regisseur J.J. Abrams («Lost», «Alias», «Star Wars», «Star Trek»), der Sängerin und Grammy-Gewinnerin Sarah Bareilles und Produzentin, Drehbuchautorin und Regisseurin Jessie Nelson («I Am Sam», «Corrina, Corrina»).

Produziert wurde die halbstündige Serie von J.J. Abrams Produktionshaus «Bad Robot» und «Warner Bros. Television». Neben Abrams, Bareilles und Nelson agiert auch Ben Stephensson («Westworld») als ausführender Produzent bei der Serie.

Die Serie wird am 10. Juli auf Apple TV+ anlaufen. Sie wurde ursprünglich am Dienste-Special-Event im letzten März angekündigt. Vorgestellt wurde die Serie von Abrams und Bareilles persönlich auf der Bühne der Apple-Keynote.

Die Drama-Serie mit Musik von Bareilles wird als «frische, intensiv romantische Geschichte» beschrieben. Es handle sich um einen «Liebesbrief an die vielfältige Musikalität New Yorks». Zu sehen sein werden Brittany O’Grady, Sean Teale, Colton Ryan, Shalini Bathina, Kevin Valdez, Phillip Johnson Richardson und Chuck Cooper. «Little Voice» erzählt dabei die Geschichte von Bess King (gespielt von O’Grady), einer «einzigartig talentierten Künstlerin, die darum kämpft, ihre Träume zu erfüllen, während sie sich durch Ablehnung, Liebe und komplizierte Familienprobleme navigiert». In der Geschichte gehe es darum, «ihre authentische Stimme zu finden - und den Mut, sie einzusetzen», schreibt Apple.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte Apple-TV-Plus-Inhalte

Zugehörige Themen