Auch Microsoft sagt eigene Entwicklerkonferenz ab

In den vergangenen Wochen wurden aufgrund der Coronavirus-Pandemie diverse Industrie-Messen, -Expos und -Konferenzen abgesagt. Beispielsweise wurde die «Facebook F8» abgesagt und die «Google I/O» ins Internet verlegt. Nun hat dasselbe Schicksal auch Microsofts Entwicklerkonferenz «Build» getroffen, berichtet der für gewöhnlich sehr gut informierte Tech-Journalist Paul Thurrott.

Die eigentlich für den 19. bis 21. Mai angesetzte Konferenz soll nicht wie geplant mit tausenden Besuchern in Seattle statt finden, sondern werde nun als Streaming-Event durchgeführt. Ein ähnliches Vorgehen plant Google für die I/O.

Weiterhin unklar ist, ob oder wie Apples alljährliche Entwicklerkonferenz «WWDC» in diesem Jahr durchgeführt wird. Normalerweise gibt der Mac-Hersteller das Datum der hauseigenen Entwicklerkonferenz jeweils zwischen Ende Februar und Mitte März für Anfang Juni bekannt.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am