Neue Technologie-Vorschauen zu Safari – Blog-Posts zu PCM und das inert-Attribut

Das WebKit-Team von Apple hat über die letzten Wochen zwei neue Technologie-Vorschauen zu Safari veröffentlicht. Die neuen Versionen 143 und 144 umfassen die WebKit-Revisionen 290223-291506 und 289213-290223. Die neuen Preview beinhaltet Verbesserungen und Neuerungen namentlich in den folgenden Bereichen:

  • Web Inspector (143, 144)
  • CSS Container Queries (143)
  • CSS Cascade Layers (143)
  • Subgrid (143)
  • CSS (143, 144)
  • JavaScript (143, 144)
  • Rendering (143)
  • Web Animations (143, 144)
  • SVG (143)
  • Scrolling (143)
  • WebAuthn (143, 144)
  • WebGL (143)
  • HTML (143)
  • Web API (143, 144)
  • Media (143, 144)
  • Accessibility (143, 144)
  • File System Access (143)
  • Web Extensions (143, 144)
  • Security Policy (144)

Aus der Liste der Neuerungen speziell hervorzuheben ist unter anderem, dass in Safari neu die Unterstützung für CSS Nested Container Queries und erste CSS Container Units implementiert wurde.

Apple weisst darauf hin, dass auch bei diesen beiden Releases die mit Safari 15 eingeführten «Tab-Gruppen» nicht synchronisiert werden.

Die kompletten Release-Notes können auf der WebKit-Webseite nachgelesen werden (143, 144).

Die neueste Version 144 der Safari Technology Preview kann auf der Webseite des WebKit-Projektes geladen und installiert werden. Falls auf dem persönlichen Mac bereits eine frühere Version der Preview installiert wurde, kann über die Software-Aktualisierung in den System-Einstellungen von macOS 11 Big Sur und dem neuen macOS 12 Monterey auf die neue Version aktualisiert werden.

Private Click Measurement und Non-interactive Elements

John Wilander, seines Zeichens Leiter des «WebKit Security and Privacy»-Teams bei Apple, informiert in einem weiteren ausführlichen Artikel über «Private Click Measurement» – Apples Vorschlag für einen Webstandard für das Messen von Werbeanzeigen «unter Wahrung der Privatsphäre». Im neuen Blog-Post schreibt Wilander über fünf kürzlich mit iOS und iPadOS 15.4 und macOS 12.3 in PCM vorgenommene Änderungen.

In einem weiteren Blog-Post auf der Webseite von Apples WebKit-Projekt schreibt WebKit-Ingenieur Tim Nguyen, wie mit dem neuen inert-Attribut effizient Interaktionen bei Elementen deaktiviert und die Elemente vor Screenreadern versteckt werden können.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.