Sicherheitslücke in WebKit: Updates für Safari, macOS, watchOS, iPadOS und iOS

Die gestern Abend veröffentlichten neuen Updates auf iOS 14.4.1, iPadOS 14.4.1, watchOS 7.3.2 und macOS 11.2.3 sowie Safari 14610.4.3.1.7 und 15610.4.3.1.7 (beide Version «14.0.3») für macOS 10.14 Mojave respektive 10.15 Catalina können direkt über die Software-Aktualisierung der System-Einstellungen auf den jeweiligen Geräten geladen und installiert werden.

Apple rät allen iPhone-, iPad-, Apple-Watch- und Mac-Nutzern, die Aktualisierungen baldmöglichst zu installieren.

Die Updates beheben eine Sicherheitslücke in Apples Web-Engine «WebKit», die dem Browser Safari und auf iOS und iPadOS auch allen In-App- und Drittanbieter-Browsern zugrunde liegt. Konkret handelt es sich bei der Sicherheitslücke «CVE-2021-1844» um einen Speicherfehler, durch welchen die Ausführung von schadhaftem Code auf den Geräten ermöglicht werden kann. Entdeckt wurde die Lücke von Sicherheitsforschern von Google und Microsoft.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen