Weitere Details zu den neuen AirPods Max

Zu den bereits bei der gestrigen Vorstellung berichteten Funktionen und Möglichkeiten der neuen Bügel-Kopfhörer «AirPods Max» folgend noch einige weitere Details.

  • Die knapp 600 Franken teuren Kopfhörer kann eine «AppleCare+»-Erweiterung für 49 Franken dazu gekauft werden. Mit dieser Abdeckung gibt es zu den Kopfhörern während zwei Jahren technischen Support und Schutz bei unabsichtlicher Beschädigung.
  • Wer sich nicht für AppleCare+ entscheidet, zahlt für einen Batterie-Austausch 79 Franken. Die gleiche «Batterieservicegebühr» fällt für einen neuen Akku an, wenn die zwei Jahren AppleCare+ ausgelaufen sind.
  • Der Akku der kabellosen Kopfhörer kann über ein Lightning-Anschluss aufgeladen werden. Ein Netzteil ist wie bei den neuen iPhone nicht im Lieferumfang enthalten.
  • Der Akku der neuen AirPods Max unterstützt auch «Fast Charging». Innerhalb von nur fünf Minuten sollen bis zu ein-einhalb Stunden Batterielaufzeit möglich sein.
  • Die eigentlich kabellosen Kopfhörer können auch mit einem Kabel betrieben werden. Dazu benötigt man ein Lightning-zu-3.5-mm-Kabel. Ein solches Kabel mit 1.2 Meter Länge gibt es von Apple in Weiss oder Schwarz für CHF 39.–. Andere Hersteller haben ebenfalls solche Kabel im Angebot und sind teils günstiger.
  • Gemäss den von Apple ausgewiesenen technischen Spezifikationen, verfügen die neuen AirPods Max nicht über den Ultra-Wideband-Chip «U1» von Apple. Dieser letztes Jahr mit dem iPhone 11 eingeführte Chip verleiht den damit ausgestatteten Geräten eine Art «räumliches Bewusstsein» gegenüber anderen mit UWB-Chips ausgestatteten Geräten.
  • Die Ohrmuscheln werden magnetisch an den AirPods Max befestigt. Sie können ausgetauscht werden. Apple wird sie demnächst für 79 Franken verkaufen.
  • Die Ohrmuscheln sind wie die AirPods Max in fünf verschiedenen Farben verfügbar. Wem die gegebenen Farb-Kombinationen von Apple zu langweilig sind, kann sich durch die separat erhältlichen Ohrmuscheln auch eigene Kombinationen zusammenstellen. Ein Nutzer des MacRumors-Forums hat die 25 möglichen Farb-Kombinationen zusammengestellt.
  • Die AirPods Max können wie auch die «normalen» AirPods und die AirPods Pro auch mit Nicht-Apple-Geräten verwendet werden. Die neuen Bügel-Kopfhörer funken mit Bluetooth 5.0, womit sie auch mit Android-Smartphones, Windows-Computern oder anderen Geräten kompatibel sind. Um alle Funktionen und Annehmlichkeiten der neuen AirPods nutzen zu können, benötigt man jedoch ein Apple-Gerät mit mindestens iOS 14.3, iPadOS 14.3, macOS Big Sur 11.1, watchOS 7.2 oder tvOS 14.3.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

2 Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.