Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple: Leopard kommt erst im Oktober

17 Kommentare — Veröffentlicht am Freitag, 13. April 2007, um 05:47 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apple hat auf apple.com ein Statement zur Lage der Nation veröffentlicht: Das iPhone habe bereits einige der wichtigen Zertifizierungs-Stellen gemeistert und ist auf bestem Wege, wie geplant Ende Juni zu erscheinen. Apple könne es kaum erwarten, das iPhone auf den Markt und somit in die Hände (und Finger) ihrer Kunden zu bringen. Das iPhone habe die am höchstentwicketen Softwarepakete, welche jemals auf einem mobilen Gerät ausgeliefert worden seien - diese Software rechtzeitig zu finalisieren hatte jedoch seinen Preis, denn Apple musste dazu wichtige Entwickler aus dem Mac-OS-X-Team für die iPhone-Entwicklung abziehen. Als Resultat davon kann Mac OS X nicht wie zuerst geplant pünktlich zur Worldwide Developers Conference Mitte Juni auf dem Markt gebracht werden. Auch wenn die Features von Leopard bis dann alle integriert sein werden, könne Apple zu diesem Zeitpunkt jedoch noch keine qualitativ hochwertige (bzw. fehlerfreie) Software liefern, wie man es von Apple gewohnt sei. Die aktuellen Pläne von Apple sehen so aus, dass sie den Entwicklern zur WWDC eine «fast finale» Leopard-Version zeigen und ihnen eine Beta-Version zum testen geben können. Leopard selber soll dann im Oktober auf den Markt kommen. Apple ist sich sicher, dass es sich zu warten lohnen wird! Das Leben stelle häufig Kompromisse, in diesem Fall sind wir aber sicher, dass wir den richtigen Weg gewählt haben, so Apple.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Mac OS X, Technologien, Wichtig

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

17 Kommentare

Kommentar von dakis (#1372)

Ich dachte zuerst, bei der Meldung handle es sich um einen verspäteten April-Scherz.

Dass Leopard nicht fertig ist, wusste ich schon von einem Entwicklerkollegen, der mir erst vor kurzem noch mitteilte, dass die aktuellen Developer-Releases total buggy wären.

Aber dass das ganze sich (angeblich?) wegen dem iPhone nun um Monate verzögert ist dann doch etwas daneben und zeugt IMHO nicht gerade von Professionaliät. Wenn’s an Entwicklern mangelt, stellt man halt zusätzliche ein. Wie meint Ihr, hätten die Medien und die Börse reagiert, hätte Microsoft Vista bis in den Frühling 2007 verschoben, mit der Begründung, der Zune brauche zuviele Firmenressourcen??

Das Announcement ist absolut lächerlich. Mal abgesehen davon, dass das iPhone in Europa erst nächstes Jahr kommen wird, dass dessen Erfolg aufgrund der Vertragsbindung und der Preisentwicklung alles andere als gewiss ist und es sich durchaus als zweiter Newton entpuppen könnte, halte ich die Meldung für fadenscheinig.

Meine persönliche Meinung: Apple belügt uns. Sie haben Leopard nicht auf die Reihe bekommen (und befinden sich damit in der gleichen Liga wie Microsoft). Anstatt dazu zu stehen, schiebt man ein Vapor-Ware Produkt vor, von dem man selber glaubt, dass es die Neuerfindung des Rads sei um die eigene Unfähigkeit, Projekte termingerecht abzuschliessen, zu rechtfertigen.

Kommentar von jo3l (#1373)

blablabla.

Ich finde besser in Oktober und ohne bug als jetzt voll bug wie mit Microschrott. Vista ist ein Bug (wieder mal schlecht kopiert von OS x)und Zune der erfolgslose produkt nie entwicklet. Dakis du tönst wie ein neue switcher die auf pc war und for 5 jahre sagte dass OS x ein Gadget war und jetzt for Vista staunt. Du schreibst einfach Vapor-Inhalt Text um nichts zu sagen. Toll. Und hast der Rad sicher nicht neu erfinden und mit solche kreative text wirst du bestimmt nie es schaffen. Gehe wider mit dein X-Box spielen. Es ist sowieso sinnlos etwas zu erklären du würdest es nicht verstehen.

Kommentar von Pismo (#1378)

@dakis
ich habe zuerst auch gedacht: ist der 1. april nicht schon durch? ich war auch sehr erstaunt und finde das ganze richtig schade. du musst dich aber zuerst mehr über die produkte informieren, bevor du über eine firma solche sachen behauptest. also: das iphone lauft ja auf einere abgespeckten version von mac os x, daher macht es schon sinn dass man für eine rechtzeitige fertigstellung entwickler von leopard abzieht. (von der programmierung her gesehen)
einfach neue entwickler einzustellen ist wohl nicht so einfach wie du dir das vorstellst. zuerst müssten diese ja “eingearbeitet” werden. wenn man entwickler von leopard abzieht, kennen die sich schon gut mit der materie aus und der ganze prozess wird beschleunigt.
wie die medien reagiert hätten bei microsoft: naja vista wurde ja mehrmals verschoben und dafür gab es auch eine riesen grosse medienschelte. ein zune braucht ausserdem sicherlich nicht so viel aufwand wie ein iphone. ein abgespecktes mac os für apple tv musste ja übrigens auch noch entwickelt werden.
apple belügt uns: hallo? jede firma belügt dich, ist das was neues? apple ist da sicherlich keine ausnahme. was der grund für die verzögerung ist, können wir nicht wissen. es könnte natürlich sein, dass sie leopard wirklich nicht hinbekommen haben, aber ihre begründung macht dennoch sinn. ob es das wahre grund ist, bleibt aber offen.
übrigens: apple ist nicht so schlecht in termingerechter fertigstellung, wie du es viellciht glaubst. sieh dir mal vista an…..

so und jetzt zu meiner meinung: ich glaube nicht, dass apple das iphone vorschiebt, wenn es nicht so ist. apple ist sich durchaus bewusst, dass diverse fans davon gekränkt sind, dass apple scheinbar immer mehr gewicht auf die unterhaltungselektronik legt. ich selber war bis jetzt nicht dieser meinung, denn die weiterentwicklungen im mac os x gingen schneller voran als bei anderen firmen (microsoft) und es kamen gute produkte raus. vom intel-switch will ich jetzt gar nicht anfangen zu reden.
ich finde es allerdings sehr bedauerlich, dass diese begründung gewählt wurde. hier zeigt sich für mich zum ersten mal, dass apple unterdessen wirklich mehr wert auf die gewinnbringenden geräte der unterhaltungselektronik wert legt und bereit ist eine hinauszögerung ihres basisprouktes (leopard) zu tolerieren. auf diesem produkt basier die firma schliesslich immer noch.

Ich bin daher auch ein wenig verärgert, aber möchte aufzeigen dass die gründe wo dakis nicht gerade gut überlegt sind.

@jo3! :etwas gegen meiner meinung nach falscher begründungen zu unternehmen indem man jemanden einfach runter macht ist ja sicher eine super taktik!?!?

@daniel: ich denke stellvertretender chefredaktor solltest du einer solchen meinung nicht pauschal zustimmen, sondern genug hintgergrundwissen haben um das ganze differenzierter zu sehen.

Kommentar von Stefan Rechsteiner (#1379)

hmm, ich denke eher das Apple noch die eine oder andere Technologie zusätzlich einbauen möchte die zuvor auf die übernächste Version verschoben wurde - Stichwort: Resolution Independ UI. Ich bin fest davon überzeugt das es genau dieser Punkt ist, warum Leopard erst im Oktober kommt!

RI-UI wurde während der letzten WWDC für ca. 2008 angekündigt, dank dem iPhone - wo RI-UI ja schon zeigt, was es kann - konnte das OS X Team da entwickeln und lassen die Entwicklungen jetzt ins Mac OS X einfliessen - daher die ‘Verspätung’.

Kommentar von Daniel Aeschlimann (#1380)

Ich glaube nicht, dass Apple mehr Features in Leopard integrieren wird als geplant. Ohnehin ist die Featurelage bei Leopard noch total unklar. Die bisherigen Entwicklerversionen enthielten ja nicht sonderlich viel neue Funktionen, Apple muss so oder so noch etwas in der Hinterhand haben, wenn sie den Leopard an Tiger-Besitzer verkaufen wollen.

Wahrscheinlich hat sich Apple ganz einfach verschätzt, was das Fertigstelldatum von Leopard betrifft.

Ich hoffe aber, dass wenigstens iWork und iLife vor Oktober aktualisiert werden.

Kommentar von Matteo Rampazzi (#1382)

Sorry, aber englisch geht viel schneller bei mir. Werde versuchen immer auf Deutsch zu schreiben, aber dies mal ging es so schnell ich musste auf Englisch :-) Danke fürs Verständins:
My comment?
Well… I understand what Apple says, i.e. they had to shift programmers from MacOSX to iPhone. I wonder, however, why they didn’t PLAN such a shift in order to allow a timely release of Leopard. Leopard has been announced more than a year ago, and I think it is about time they deliever the promised product. iPhone, has been around much less so I really wonder…

On a different note. Apple is offering more and more products (iPhone, AppleTV) so it is boradening the product offer. What it lacks, and it is a major lack in my opinion, is an international focus. US is at the center of their strategy (and this is ok) but all other markets are considered minor. Competition in those markets (Microsoft’s Zune, MP3 players, Linux, Vista) is on a steady rise and Apple really risks endangering their market share in a very short run.

The company will quicly lose it’s head start advantage in many sectors (AppleTV content only available in the US, Microsoft worldwide and Satellite TV, Cable TV and IPTV providers aren’t sleeping).

Leopard really should have been planned much better and released ON TIME. AppleTV iPhone are just toys (good ones though) destined to the US market primarily.
Leopard could have broadened user base, in particular due to dissatisfaction towards Vista, but now Microsoft has time until october to relase patches, updates, software for Vista.

So?

Apple is dangerously giving too much attention to the US market to be a serious global player. When the iPhone will be released in Europe much of the buzz will be gone and much of the competition will have come out with good alternatives. Nokia, SonyEricsson, Samsung are not dumb…

So, Apple, stop releasing superb products for a geographical niche… Keep your focus on the ones you can sell worldwide and which will help push sales of other stuff keeping your brand in the mind of customers in a positive way.

Leopard, video content outside the US (for AppleTV and iPod alike), iLife07, iPhone in other markets (UMTS iPhone!!). Apple has better fix this issues quickly or they will soon loos market share and, more important, brand awareness…

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.