Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Deutschland: Verbreitete «Girocard» demnächst Apple-Pay-kompatibel

Veröffentlicht am Dienstag, 21. Juli 2020, um 09:16 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apple Pay kann in Deutschland «ab dem Spätsommer» auch mit den an Girokonten der Sparkasse gebundenen «Girocard», früher «EC-Karten», genutzt werden – entsprechendes haben die Sparkassen vergangene Woche bekannt gegeben.

«In Deutschland sind Girocards deutlich populärer als klassische Kredit- und Debitkarten von Mastercard, Visa und ähnlichen Anbietern», schreibt das Computer-Magazin heise. Kreditkarten der Sparkassen können seit Dezember mit Apple Pay genutzt werden.

Girocard ist ein rein deutsches Verfahren, welches ausserhalb Deutschlands nicht unterstützt wird. Technisch ähnelt die Girocard den internationalen Debitkarten-Systemen «Maestro» und «V Pay», die beide in der Schweiz weitverbreitet sind. Ähnlich der Situation in Deutschland sind auch in der Schweiz solche Karten weiter verbreitet als klassische Kredit- und Debitkarten von Mastercard, Visa und Co. Während «Maestro»-Karten von Schweizer Banken als solche vertrieben werden, bieten Schweizer Banken «V PAY»-Karten meist unter eigener Marke an – dazu gehört die «PostCard» der PostFinance oder die Bankkarten der WIR Bank. Bisher sind keine Maestro- und auch keine V-Pay-Karten der Schweiz mit Apple Pay kompatibel. Die kommende Apple-Pay-Unterstützung für Girocards in Deutschland könnte aber darauf hinweisen, dass ähnliches auch für Maestro- und V-Pay-Karten nicht länger unmöglich ist.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Apple Pay, Deutschland, EC-Karte, Girocard, Maestro, PostCard, Sparkasse, V Pay

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.